>> The most important things lie behind your eyelids.
Just close your eyes, and you will see. <<

(Kokia - „Daiji na Mono wa Mabuta no Ura“)

Das bin ich:

 

Ich heiße Alexandra K., oder kurz einfach Alex genannt, bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Bundesland Sachsen-Anhalt. Geboren bin ich am 20. März und mein Sternzeichen ist demzufolge Fische.

Beruflich gehöre ich noch zur Gruppe der Studenten und studiere Jura im siebten Semester. Leider belastet das Studium das Meiste meiner Zeit, daher verfallt bitte nicht in Panik, solltet ihr hier längere Zeit mal nichts von mir hören. Dann stecke ich wahrscheinlich gerade mit der Nase in den Büchern. ;)

 

 

So könnt ihr euch mich vorstellen:

Meine Freunde würden mich größtenteils als treue Seele beschreiben, die jedoch ständig mit dem Kopf in den Wolken hängt. Das Träumen brauche ich, als sehr fantasievoller Mensch  grundsätzlich genauso sehr wie die Luft zum Atmen. Ich habe eine sehr fröhliche und freundliche Gemütsart und begegne anderen Menschen daher auch immer höflich und respektvoll, vorausgesetzt sie verhalten sich genauso. Manchmal kann ich auch sehr temperamentvoll und stur sein, besonders dann, wenn ich mich eindeutig im recht sehe. Was meine Arbeiten angeht, bin ich sehr ehrgeizig und perfektionistisch veranlagt und gebe solange keine Ruhe, bis ich wirklich damit zufrieden bin.

Außerdem bin ich ein absoluter Tierfreund und verabscheue jede Art der Tierquälerei. Einen besonderen Narren gefressen habe ich dabei an Hunden und diese sind auch meine absoluten Lieblingstiere. Ich war selbst 15 Jahre lang Besitzer eines kleinen Yorkshire Terriers, namens Niki. Da dieser leider im September 2014 verstarb, ist ein neuer kleiner Yorki ins Haus gekommen. Dieser hört auf den Namen Rocky und ist ein absolutes Energiebündel.

 

Niki im Alter von 12 Jahren:                               Rocky im Alter von 4 Monaten:

Niki im Alter von 12 Jahren
Rocky im Alter von 4 Monaten
Rocky im Alter von 4 Monaten

 

Hobbys:

Was ich so gerne mache, lässt sich bei einem kurzen Blick über meine Homepage bereits erahnen. Ich lese sehr gerne und habe bereits vor 6 Jahren begonnen selbst die ein oder andere Geschichte zu schreiben. Dabei bevorzuge ich die Gattung der Fanficion, in der ich meine Lieblingscharaktere in einer von mir erzählten Geschichte zum Leben erwecke.
Außerdem schaue ich Animes für mein Leben gerne und habe dabei nicht einmal ein bestimmtes favorisiertes Genre, sondern schaue alles, was mich allein von der Geschichte oder den Charakteren her anspricht.

Nebenbei zocke ich gerne, besonders Fantasy-MMORPG's, wie Shaiya oder Echo of Soul haben es mir dabei angetan.

Das Zeichnen ist ein Hobby von mir, das ich erst seit neustem wieder für mich entdeckt habe und seitdem kann mich nichts mehr von meinen Stiften trennen.

Wenn es die Zeit und das Geld zulassen, koche und backe ich sehr gerne und probiere mich immerzu an neuen Rezepten aus.

 

 

Internet-Dasein:

 

○  Sweet Amoris  ○  Fanfiktion.de  ○ deviantArt ○ Youtube  ○  Facebook  ○  Google+ ○ 

 

 

>> I don't care if you're black, white, straight, bisexual,
gay, lesbian, short, tall, fat, skinny, rich or poor.
If you're nice to me, I'll be nice to you.

Simple as that.<<

(Eminem)

 

Fragerunde:

 

Woher kommt der Name „BlizxZx“:

Ja, also ehrlich gesagt... Gute Frage. Nein, es hängt keine spektakuläre Bedeutung hinter diesem Wort, wie manch einer von euch vielleicht denkt. Dieser Name entstand einfach, als ich mir einen Youtube-Account erstellen wollte und meine jüngere Schwester plötzlich irgendwelche Tasten drückte. Als nette, große Schwester habe ich diesen Namen beibehalten und nur ein paar Buchstaben davon groß geschrieben. Dass sich dieser Name irgendwann zu meinem Künstlernamen entwickeln würde, ist vielmehr ein Zufall, als durchdachte Absicht gewesen. Jedoch bereue ich dies keinesfalls, da der Name mich immer an lustige Zeiten erinnern wird.

 

Seit wann schreibst du schon Fanfictions und wieso?:

Angefangen mit dem Schreiben von Fanfictions habe ich ungefähr seit 2009. Damals entdeckte ich vielmehr durch Zufall das Online-Portal Fanfiktion.de und empfand sehr viel Spaß beim Lesen der Geschichten mit mir bereits bekannten Charakteren. Für mich war eine Fanfiction immer eine Art Herausforderung, da die Leser die Charaktere und ihre Wesenszüge bereits kannten und gewisse Erwartungen mitbrachten. Ich wollte nun versuchen genau diese Charaktere mit all' ihren Eigen- und Besonderheiten in einem von mir erdachten Setting zu gestalten und war auf die Kritik der Leser sehr gespannt. Fanfictions geschrieben habe ich seit 2009, jedoch sind die Meisten dieser Geschichten meinem Perfektionismus zum Opfer gefallen und wurden wieder gelöscht, da sie mir einfach nicht mehr gefallen haben. Erst seit dem 26.06.2010 meldete ich mich unter meinem jetzigen Namen bei FF.de an und veröffentlichte meine erste fortbeständige Fanfiction zwei Jahre später.

 

Warum noch eine Seite über Sweet Amoris, wenn es doch schon so viele gibt?

Ja es stimmt, es gibt bereits viele Seiten und Blogs über Sweet Amoris mit angebotenen Komplettlösungen, exclusiven News, wunderschönen Bildern und, und, und...

Warum ich jetzt dennoch ebenfalls ein Sweet Amoris-Special auf meiner Homepage eingebaut habe? Ganz einfach: Mir macht das Ganze unglaublich viel Spaß!

Mir ist aufgefallen, dass jede dieser SA-Seiten auf ihre ganz, eigene Art und Weise speziell ist und alle gemeinsam ergänzen sich vielmehr, als dass sie gegeneinander konkurrieren. Ich habe auch nicht vor, ganze Komplett-Lösungen anzugeben, eben gerade weil es das schon zahlreiche Male gibt. Stattdessen beschränke ich mich auf eine schnelle, detailreiche Übersicht und spezielle Aktionen, die mir besonders viel Spaß machen.

 

Hast du schon einmal gecosplayt bzw. willst du es einmal versuchen?

Hm, versucht habe ich es einmal, allerdings ging der Versuch ziemlich nach hinten los. Denn leider habe ich überhaupt kein Talent zum Nähen oder Schneidern in irgendeiner Art und meine Kostüme sehen demzufolge ziemlich... unbeholfen aus. Außerdem bin ich leider keine Person, der Cosplay-Outfits sonderlich gut stehen, auch wenn es meiner Meinung nach unglaublich viele tolle Outfits gibt. Mir reicht es daher aus, diejenigen zu bewundern, die sich solche Mühe beim Erstellen ihrer Outfits geben und einfach hinreißend bei Conventions aussehen. <3