Sweet Amoris: Lösung Episode 32

 

Huhu zusammen und herzlich Willkommen zur Lösung der 32. Episode.^^

 

Die Zeit geht dahin und Lysander's Unfall erschüttert uns immernoch bis ins Mark, aber als die Schulzeit wieder beginnt, bietet sich uns wenigstens hier ein wenig Abwechslung. Ein wichtiger Kunsttest und neuer Gesprächsstoff rund um Carla beschäftigen uns so sehr, dass wir kaum noch Zeit für etwas anderes haben. Doch was ist mit Lysander und wird er es schaffen, sein Gedächtnis zurückzuerlangen?

benötigt ca. 600-700 AP und 20 $

 

Ich bedanke mich an dieser Stelle jedoch einmal bei denjenigen, die mich so tatkräftig bei der Vervollständigung der Lösung helfen, ganz gleich, ob nun mit Kommentaren unter dieser Seite oder per privater Nachricht.^^ Ihr seid wirklich die Besten! <3


Tipps zu den Aufgaben

ACHTUNG: Derzeit ein möglicher Bug zu Beginn der Epi!!!: (vielen Dank an debby für den Hinweis)

Wenn ihr euren Freund zu besuch bei euch zuhause und ihr C gewählt habt - also euer Glück austestet - dann wird er euch in euer Zimmer begleiten. Achtet jedoch VORHER darauf, was ihr auf eurer Kommode stehen habt. Sollte da ein Bild von einem Jungen stehen, der NICHT euer Freund ist, so tauscht es direkt vorher aus um ein großes Unglück zu vermeiden. Tauscht ihr das Bild erst aus, wenn ihr die Anzeige dazu erhaltet, kann es derzeit noch vorkommen, dass ein Bug bei euch auftritt und ihr nicht mehr weiterspielen könnt. (wie genau das angekündigte Unglück aussehen wird, kann ich noch nicht sagen, da ich diesen Punkt leider erst noch austesten muss)

 

Zu den Episodenbildern:

Es ist durchaus möglich in dieser Episode mehr als ein Episodenbild zu erhalten. Dafür sind aber verschiedene Voraussetzungen erforderlich.

1. Das Bild mit Pia gibt es so oder so.

2. Das Bild mit Peggy und Carla erreicht ihr nur, wenn ihr bei Amber zuvor für Carla Partei ergreit und das Tag-Outfit gewählt habt.

3. Das Bild mit Rosalia erhaltet ihr nur, wenn ihr das Nacht-Outfit und die richtige Antwort bei Rosalia ausgewählt habt.

4. Das Bild mit Lysander könnt ihr nur bekommen, wenn ihr das Tag-Outfit gewählt habt und in der Lysander-Version spielt

 

Kunst-Test:

Im Laufe der Epi müsst ihr an einem Test zum Thema-Farblehre teilnehmen. Ihr habt 1:30 min dafür Zeit um den Farbkreis zu füllen.

Dazu beachtet folgende Schritte:

1. Klick auf die entsprechenden Farben in der Farbpalette um eine Farbe zu mischen. Ihr benötigt 4 Farben um alle Pinsel zu füllen.

2. Klickt anschließend auf den dazugehörigen Punkt im Farbkreis.

Lösung beginnend von gelb im Uhrzeigersinn:

1. gelb

2. hellgrün (3x gelb, 1x cyan)

3. türkis (2x gelb, 2x cyan)

4. hellblau (1x gelb, 3x cyan)

5. cyan

6. dunkelblau (3x cyan, 1x magenta)

 

7. lila (2x cyan, 2x magenta)

8. pink (1x cyan, 3x magenta)

9. magenta

10. dunkelorange (3x magenta, 1x gelb)

11. orange (2x magenta, 2x gelb)

12. blassorange (1x magenta, 3x gelb)


 

Lysander's Code:

A: 1234

B: 2211 (Sein Geburtsdatum)

C: 0203

(Für den Fall, dass ihr den falschen Code gewählt habt, wechselt nur einmal den Ort und kommt somit wieder zu einem neuen Versuch zurück an den Spind.)

 

Schlüssel vergessen:

Wenn ihr gerade vor dem Krankenhaus steht und drinne nach eurem Schlüssel suchen müsst, geht direkt in Lysander's Zimmer zurück. Dort findet ihr den Schlüssel.


Date-Outfits

Für das Bild mit Carla+Peggy und Lysander benötigt ihr das Tag-Outfit, für das Bild mit Rosa braucht ihr das Nachtoutfit.


Extras

Von Tantchen erhalten wir in dieser Episode eine Nachthaube.

Ort: Eingang vor dem Park

Zeitpunkt: Ihr könnt Tantchen treffen, wenn ihr vor dem Mädelsabend mit Rosalia auf dem Weg nach Hause seid. (Tipp: Wechselt einfach solange vom Café zum Parkeingang, bis ihr sie trefft.)



Dialog-Lösungen

Erklärung:

Rot = Love'o'Meter sinkt

Blau = Love'o'Meter bleibt konstant

Grün = Love'o'Meter steigt


Castiel: …

A: Warum hast du Demon nicht mitgebracht?

B: Also… Läuft es mit deinen Eltern besser?

C: Ich weiß nicht mal, wo du genau wohnst… Ist das weit weg?

 

Castiel:

A: (Aber eigentlich habe ich zu große Angst, überrascht zu werden, ich werde nur eine Flasche Wasser holen und zurück nach draußen gehen.)

B: (Trotzdem sollte ich kurz bei meiner Tante anrufen, um sicherzugehen, dass meine Mutter wirklich dort ist. Ich hoffe, das erregt keinen Verdacht.) (Szene im Wohnzimmer + anschließender Spaziergang + Extradialog)

C: (Ich glaube daran, dass das Glück auf meiner Seite ist!) (süße Szene im Schlafzimmer)

 

(bei b:)

Castiel: Wenn wir zusammen bleiben, sind wir bei mir auf jeden Fall ungestörter.

A: "Wenn wir zusammen bleiben"?

B: Bis deine Eltern unerwartet aufkreuzen, haha!

C: Ich hätte nie gedacht, dass du zu der Sorte Mensch gehörst, die es gerne ruhig haben.

 

Castiel: Du bist ja witzig, wie kommst du darauf, dass ich das besser weiß als er?

A: Weil du sein bester Freund bist!

B: Weil du nicht so verträumt bist wie er!

C: Weil du keinen Gedächtnisverlust erlitten hast!

 


Nathaniel:

A: Mein Armer, ich hoffe, es ging einigermaßen…

B: Und die Stimmung ist im Eimer…

C: Schafft ihr es, euch wieder zu versöhnen?

 

Nathaniel:

A: (Aber eigentlich habe ich zu große Angst, überrascht zu werden, ich werde nur eine Flasche Wasser holen und zurück nach draußen gehen.)

B: (Trotzdem sollte ich kurz bei meiner Tante anrufen, um sicherzugehen, dass meine Mutter wirklich dort ist. Ich hoffe, das erregt keinen Verdacht.) (Szene im Wohnzimmer + anschließender Spaziergang + Extradialog)

C: (Ich glaube daran, dass das Glück auf meiner Seite ist!) (süße Szene im Schlafzimmer)

 

(bei b:)

Nathaniel: Sag mal… Wenn das klappt mit uns… Denkst du, dass du dich eines Tages wieder mit Amber vertragen kannst?

A: Nie im Leben!

B: Vielleicht…

C: Ja, klar.

 


Lysander: Hallo…

A: Wie geht es dir? Ich mach mir große Sorgen, weißt du.

B: Kannst du dich heute an mich erinnern?

C: Ich bin die Ablösung für Rosa.

 

Lysander: Hab ich Recht?

A: Ja, du hast Recht.

B: Ich weiß nicht, wie du darauf kommst.

C: Da gibt es nichts Spannendes.

 

Lysander’s Pinncode:

A: 1234

B: 2211 (Sein Geburtsdatum)

C: 0203

 

Lysander: Ich fürchte mich ein bisschen…

A: Vielleicht bist du noch nicht soweit.

B: Soll ich dich allein lassen?

C: Hab keine Angst. Du bist nicht allein.

 


Armin: Ich hab’s geschafft, ihn abzuhängen, um in Ruhe allein zu stöbern.

A: Das hast du gut hingekriegt! Es steht dir großartig.

B: Ich muss zugeben, dass es mir vorher besser gefiel…

oder

Armin: Diesmal ist es mir allerdings gelungen, ihn abzuhängen! So konnte ich frei entscheiden, was ich kaufe, ohne dass er mir ständig reinredet. (ARMIN-VERSION)

A: Ja, sehr… Du… Du bist sehr schön.

B: Ehrlich gesagt gefiel’s mir vorher besser…

 

Armin:

A: Stört es dich nicht, draußen rumzuhängen?

B: Also wie läuft es mit der Schriftstellerkarriere?

C: Hast du gestern was Besonderes gemacht, nach deinem Einkaufsbummel?

 

Armin:

A: (Aber eigentlich habe ich zu große Angst, überrascht zu werden, ich werde nur eine Flasche Wasser holen und zurück nach draußen gehen.)

B: (Trotzdem sollte ich kurz bei meiner Tante anrufen, um sicherzugehen, dass meine Mutter wirklich dort ist. Ich hoffe, das erregt keinen Verdacht.) (Szene im Wohnzimmer + anschließender Spaziergang + Extradialog)

C: (Ich glaube daran, dass das Glück auf meiner Seite ist!) (süße Szene im Schlafzimmer)

 

(bei b:) - (danke an Maron für die Ergänzung)

Armin: Ich frage mich, wie das laufen würde wenn du zu mir kämst.
A: Naja, ich wäre am Anfang sicher ein wenig schüchtern, aber das würde gut laufen, ganz bestimmt.
B: Du wohnst im selben Haus wie Alexy, ich würde mich sofort wie Zuhause fühlen.
C: Ich wäre bestimmt sehr, sehr unter Druck.

 

Armin: …

A: Was machst du da?

B: Was versuchst du zu verbergen? (bei nicht so hohem LoM neutral - 69 Punkte oder tiefer)

C: Oh Entschuldigung, stör ich? (bei nicht so hohem LoM neutral - 69 Punkte oder tiefer)

 


Kentin: Es hätte mich wirklich geärgert, wenn ich umsonst an die Militärschule gegangen wäre.

A: Aber ich dachte, du seist froh, da hingegangen zu sein?

B: Du bist da auf keinen Fall umsonst hingegangen. Schau doch, wie du dich weiterentwickelt hast.

C: Weißt du, du hast mir nie wirklich erzählt, wie es dort war…

 

Kentin:

A: (Aber eigentlich habe ich zu große Angst, überrascht zu werden, ich werde nur eine Flasche Wasser holen und zurück nach draußen gehen.)

B: (Trotzdem sollte ich kurz bei meiner Tante anrufen, um sicherzugehen, dass meine Mutter wirklich dort ist. Ich hoffe, das erregt keinen Verdacht.) (Szene im Wohnzimmer + anschließender Spaziergang + Extradialog)

C: (Ich glaube daran, dass das Glück auf meiner Seite ist!) (süße Szene im Schlafzimmer)

 

(bei b:)

Kentin: ich frage mich, wie du dich mit meinem Vater verstehen würdest...

A. Bestimmt sehr gut!

B. Nach allem, was ich über ihn weiß, bin ich nicht gerade scharf darauf, mit ihm allein in einem Raum zu sein.

C. Bestimmt schlecht, er macht mir Angst...

 

Kentin: Je mehr Zeit vergeht, desto nervtötender wird er! Seine Art, mich niederzumachen, hängt mir zum Hals raus!

A: Hey hey, schrei mich deswegen nicht an. Ich kann nichts dafür.

B: Beruhige dich, ich weiß nicht mal, wovon du sprichst.

C: Was genau hat der denn getan, das dich so auf die Palme bringt?

 


Iris: …

A: Iris, du bist wirklich ein Schatz. Ich bin sicher, Lysander wird sich über deinen Besuch freuen.

B: Was bringt dich nur dazu, zu allen so freundlich zu sein?

C: (Nichts mehr sagen)

 

 

Rosalia: Willst du, dass ich bleibe? Ich würde verstehen, wenn du lieber jemanden bei dir hättest.

A: Nein. (Ich sagte es sehr bestimmt.)

B: Ja, wenn du magst…

 

Rosalia: …

A: (Die Sache auf sich beruhen lassen.)

B: (Ihr in die Augen sehen.)

 

Rosalia: Ich will einfach nicht glauben, dass er so komisch ist, wie Amber und Charlotte behaupten!

A: Naja, es stimmt schon, er sieht ziemlich jung aus und sein Look ist… originell.

B: Ich finde, er sieht nett aus. Jedenfalls habe ich Carla noch nie so lieb mit jemandem umgehen sehen!

C: Also mein Typ ist er nicht, aber du weißt ja, was man über Geschmäcker sagt…

 

Rosalia: …

A: Wir sollten schlafen, es ist spät und morgen ist Schule.

B: Du siehst fertig aus, soll ich dir einen Kaffee machen?

C: Ermüdet dich Ambers Liebesleben so sehr? (Fürs Episodenbild!!)

 

 

Pia: Tut mir leid, dass ich die Stimmung verdorben habe.

A: Du musst dich nicht entschuldigen, man kann nicht immer nur über die schönen Dinge sprechen.

B: Hm, du bist wirklich nicht besonders aufbauend.

C: Ich sehe es eher als eine Gelegenheit, dich besser kennen zu lernen.

 

Pia: Ja, aber diese Aufgabe mit dem Farbkreis habe ich total verbockt. Sobald es darum geht, einen Pinsel oder Stift zur Hand zu nehmen, um etwas zu zeichnen, funktioniert bei mir gar nichts mehr, ich bin wie blockiert.

A: Musstest du nicht bei Viola Unterricht nehmen?

B: Man kann eben nicht überall gut sein.

C: Ich bin sicher, dass du dich schnell verbessern wirst! 

 

Pia: …

A: … gar nicht so übel.

B: … sehr speziell.

C: … grauenvoll.

 

Pia:  Nun, ich hoffe, du hast mein Meisterwerk in deinem Wohnzimmer aufgehängt?

A: Ja, natürlich! Meine Eltern waren von der raffinierten Linienführung besonders angetan.

B: Haha, ähm, nein… Aber ich hab’s in meinem Spind gehängt.

C: Du lieber Gott, nein, so weit kommt’s noch!

 

 

Carla: Das ist lustig, bei all dem Gerede über Farben ähneln manche Gemälde Gedichten.

A: Was du sagst, ergibt echt keinen Sinn.

B: Das ist ein schöner Gedanke.

C: (Ich sah sie überrascht an.)

 

Mrs. Delanay: Sie waren bei dem Unfall dabei, daher dachte ich, dass Sie vielleicht mehr wissen.

A: Ich… Ich bin ihn besuchen gegangen, ja.

B: Ich war nur zufällig dort. Wie Sie ja vermutlich auch.

 

 

Amber: Was glotzt du so?

A: Gar nichts… (Ich zog es vor weiterzugehen.)

B: Was stört’s dich?

C: Du bist einfach ein Hingucker, weißt du.

 

Amber: …

A: (Ich weiß zwar, dass Carlas Zuneigung für mich recht begrenzt ist, aber ich kann sie in dieser Situation nicht allein lassen, das ist zu ungerecht.) (FÜRS EPISODENBILD)

B: (Ich mag mich trotz allem nicht einmischen, ich bin nicht wirklich in der Stimmung, den drei Hexen entgegenzutreten, schon gar nicht für eine wie Carla.)

 

 

Melody: Andererseits, wenn er wirklich so jung ist, wie Amber sagt, dann hat sie sich vielleicht geschämt, es zuzugeben.

A: Du bist nicht zufällig eifersüchtig?

B: Oder vielleicht wollte sie es auch einfach für sich behalten… Manche Geheimnisse möchte man nicht einmal seinen engsten Freunden anvertrauen.

C: Ich hab keine Ahnung.

 



Episoden-Bilder