Episodenverlauf - Episode 28

 

Hallöchen zusammen.

 

Wir haben uns nun lange genug über Pia den Kopf zerbrochen und nun ist es endlich an der Zeit zu Handeln! Und wer könnte uns dabei besser helfen, als unsere beste Freundin Rosalia? Diese organisiert direkt ein Doppeldate mit unserem Schwarm und als dieser auch noch Ja sagt, klingt alles perfekt.

Jedoch sind da immer noch unsere Eltern, die uns verbieten auf das Date zu gehen. Was sollen wir nur tun?


Zurück zur: Episoden-Übersicht

Okay ich werde markieren, welche Antworten ich genommen habe.
Anscheinend sind immer jeweils die letzten beiden Dialoge mit den Jungs wichtig.
 

Wie immer gilt: Ich lade die Lösungen so schnell und vollständig hoch wie ich kann. Da viele Dialoge aber vom LOM abhängig sind, kann ich nicht alle Dialoge haben, bzw. manchmal können Antworten unterschiedlich ausfallen.
Ich aktualisiere alle 5 Minuten, d.h. ich schreibe erstmal alles so auf, wie ich es spiele, ob man dann so das Bild bekommt, kann ich nicht sagen! Wer ganz sicher gehen möchte, wartet am besten so lange, bis ich einen definitiven Weg zum Bild aufzeige (diesen markiere ich dann lila)

AP: Wenn man sich geschickt anstellt, können 300-400 AP ausreichen bzw. wenn man viel Glück hat


Da Castiel mein Lieblingsjunge ist, die Version mit ihm zuerst:


(die anderen stehen dann weiter unten)

Am Anfang bekommen wir eine kleine Information:

 

 

Dann treffen wir Rosa vor dem Cafe.
Wir sitzen mit Rosa und Leigh anscheinend im Cafe und warten auf Castiel (bzw. eurem Lieblingsjungen).

Als er dann endlich kommt, taucht er mit Pia auf. Castiel hatte ihr wohl vorgeschlagen mitzukommen. Wir wollen gehen und stoßen dabei unseren Stuhl um. Wir sagen ihm, dass wir eigentlich vor hatten mit ihm etwas Zeit zu verbringen ( Wobei ich persönlich verstehe, wenn Castiel das nicht so wahrgenommen hat, wegen Leigh und Rosa...)
Er meint es gäbe da ein Missverständnis und guckt dann etwas komisch zu Pia:

Dann legt er seinen Arm um Pias Taillie und wir gucken Rosa an unhd bitten um Hilfe. Sie und Leigh sagen beide, dass man sich nicht so anstellen solle (in anderen Worten).
Dann kommt Amber und sagt, dass wir nun im selben Bott säßen (hier verfestigt sich auch mein Verdacht, Achtung Spoiler: dass es nur ein Traum ist)

Kurz darauf (nachdem Amber uns unsere Haare abschneiden will...) wachen wir in unserem Zimmer auf.
Wir überlegen ob wir mit Pia über unsere Gefühlen sprechen wollen.

Dann kommt der nächste Tag.
Vor der Schule stehen Iris und Pia

Iris: Halle Cecilina! Rate mal, was wir heute Morgen mit Pia gemacht haben.
A. Einen Ausritt auf einem Einhorn?
B. Sag schon...


 Sie haben heute morgen anscheinend zusammen Kaffee getrunken (wer macht sowas, vor der Schule?)


Jetzt wollen wir (anstatt das Problem mit Pia direkt zu lösen) erstmal Amber suchen und gucken, was sie mit ihren Haaren gemacht hat.

hinterer Flur: Li
Li: Faraize gibt nur miese Noten! Mein Vater wird mich umbringen...
A. Frag Nathaniel, ob er dir hilft.
B. Das ist sicherlich, weil Europa ein sehr großes "Land" ist...
C. Wir haben alle unsere Probleme


Treppenhaus: Melody
Klassenzimmer A: Nathaniel und Kim reden miteinander (zwecks Nachhilfe)
Dann geht Kim.

Nathaniel: Kim ist wirklich ein bisschen empfindlich. Wenn ich mit ihr weiterkommen möchte, muss ich wirklich aufpassen, was ich zu ihr sage...
A. Aufgepasst, das ist immerhin meine Freundin, von der du da sprichst.
B. Ich bin davon überzeugt, dass ihr euch schon gegenseitig zähmen werdet, haha.
C. Immerhin weißt du es jetzt für die Zukunft.

 Weiter gehts mit der Suche nach Amber.

Da ich sie Ewigkeiten nicht finden konnte, bin ich dann sogar in den Keller, wo Castiel gerade raucht:

Wir: Rauchst du immer noch?
Castiel: Eigentlich so gut wie gar nicht mehr, aber es entspannt mich von Zeit zu Zeit.
A. Bist du gestresst?
B. Das scheint mir aber nicht die beste Lösung zu sein...
C. Das ist nicht gut für dich!


Wir fragen ihn, ob es heute morgen mit Pia zusammengekommen ist, da sie gestern auch zusammen nach Hause gegangen wären:

 

Weiter gehts und bei der Garten - AG ist Nina... und dann kommt Lysander dazu

 

Nina geht und wir sind mit Lysander allein
Lysander: Ich weiß langsam nicht mehr, was ich mit ihr machen soll... Sie will einfach nicht zuhören.
A. Du könntest noch direkter sein. Offenbar versteht sie es nicht auf die sanfte Tour.
B. Lass sie doch machen, sie wird sich daran schon von ganz alleine langweilen.
C. Sie liebt dich einfach sehr, das solltest du verstehen...


Peggy stößt dazu und redet von dem Event, das bald an der Schule stattfinden soll.

Dann treffe ich auf Amber... o.O

Pia stößt dazu und macht sich ein wenig lustig.

Pia zu uns: Findest du, ich gehe zu weit mit Amber?
A. Dazu habe ich keine Meinung... In eure Machenschaften möchte ich nicht mit hinein gezogen werden.
B. Ein bisschen schon, ja.
C. Nein, nein, wenn ich das selbe hätte tun können, dann hätte ich genau so gehandelt.

Wir suchen Rosa

Klassenraum A: Alexy
Alexy: Also ich hänge an meiner Mähne!
A. Ich bin sicher, dass du mit kürzeren Haaren auch süß wärst!

B. Sie kann sich sicherlich auch mit anderen Dingen als Haare rächen.
C. Das glaub ich der gern, haha.


Flur 2: Armin
Armin: Pff, hör doch davon auf.. Über diese ganze Sache bin ich immer noch wütend.
A. Lass gut sein, das ist doch jetzt schon länger her...
B. Gib schon zu, im Nachhinein war die Sache doch ganz lustig.
C. Oh, armes Baby!

Klassenzimmer A und zurück : Kim

Kim: Ich bin echt angekotzt...
A. War Nathaniel gemein zu dir?
B. Zahlen sich die Nachhilfestunden nicht aus?
C. Hast du was verloren?

Sie hat ihren Winkelmesser verloren und wir wollen ihn suchen.

Treppenhaus: Rosa

Garten-AG: Amber und Carla

In der Umkleidekabine finde ich dann den Winkelmesser.
(Bild)

Klassenraum A (nach langem hin und her) : Kim

Melody: Und du, Cecilina, hast du Lust mitzukommen?
A. Ja, warum eigentlich nicht...
B. Das ist lieb von dir, aber ähm... Ich hab heute Abend noch was vor...


Bei A:
Man geht mit Iris, Melody und Pia in die Stadt.
Iris: Was meinst du dazu, Cecilina?
A. Ich kenne sie ja gar nicht richtig, warum sollte ich ihr etwas schenken...
B. Stimmt, es wäre echt nett, ihr eine Kleinigkeit zu schenken.
   Pia: Ich finde die Jungs in der Klasse echt nett. Aber jetzt ist es vielleicht noch etwas zu früh, einen Schwarm zu haben.
A. Ach, komm! Irgendjemand wird dir doch am besten gefallen, oder?
B. Na klar, du hattest noch gar keine Zeit, dir eine Meinung zu bilden.
C. Jetzt lasst uns doch nicht von den Jungs reden.... Genießt es mal, nur unter Mädels zu sein!

  
Danach gehts erstmal ab nach Hause.
 Am nächsten Tag wollen wir Zeit mit unserem Liebling verbringen.
Ich treffe ihn direkt im Flur

Er hat anscheinend nach uns gesucht, anscheinend geht Amber ihm heute auf die Nerven.

Castiel: Schau dir doch ihr Gesicht an... Aber sei nicht eifersüchtig, kleines Fräulein.
A. Jedem das seine. Aber heul dich nicht bei mir aus, wenn sie sich an dich klettet, nachdem was du gerade gesagt hast.
B. Eifersüchtig? Das ist mir doch sowas von egal.
C. Wenn ich von dir immer nur "flaches Brett" höre, dann gibt es nicht viel, worauf man eifersüchtig sein könnte. 

 
Dann hören wir, wir Pia zum Nachsitzen verdonnert wird.

Wir gehen zu unserem Spind (einfach nach Flur 2) und wollen unsere Sachen fpr den Unterricht holen. 
Alexy ist dort und meinte, dass Castiel und unsere SU wie ein Paar ausgesehen hätten. Dann ab in KLassenraum B.
Im Unterricht setzt Castiel sich dann neben uns.

Nach dem Unterricht wollen wir die Initiative ergreifen.
und stoßen auf Pia...
Wir fragen sie tatsächlich direkt, ob sie Interesse an Castiel / unserem Liebling hat.
Sie sagt, sowas wäre zu früh für sie und versteht dann, weshalb wir gefragt haben...

Pia: Versteh ich. Hast du deshalb auch... mir manchmal den Eindruck vermittelt, als wenn du mich nicht magst?
A. Ja... Tut mir leid...
B. Ja aber auch, weil ich dich manchmal einfach nicht verstehe...

Danach fragen wir Castiel ob er heute Abend etwas mit uns unternehmen möchte.
Er sagt zu (wobei er sagt, dass es etwas komisch werden würde mit Rosa und Leigh, wo ich ihm irgendwie recht geben muss...)

Jetzt wollen wir zu Rosa und es ihr erzählen.
Ich glaub zwei neue Gesichtsausdrücke von Rosa:

Wir bekommen ein Outfit geschenkt.

Samstag Abend soll das Essen sein und jetzt wollen wir unsere Eltern überreden. Unsere Eltern müssen es sich erst noch überlegen, am nächsten Tag treffen wir Armin vor der Schule, der genau wie wir zu spät ist.

Armin: Er wollte schon früher los (Alexy ist gemeint). Kentin und er mussten noch irgendwas besrpechen. Normalerweise holt er mich aus dem Bett...
A. Ich wette, du warst die halbe Nacht wach und hast gezockt.
B. Ich wette, du hast den ganzen Abend mit deinem Frettchen gespielt.
C. Ich wette, du bist so spät ins Bett gegangen, weil du den Roman gelesen hast, den Nathaniel dir empfohlen hat.

Nach der Chemie- Stunde: Viola obere Etage
Auf dem Weg nach draußen treffe ich noch Peggy und Kim.
Garten-AG: Kentin


Wir:
A. Lächle mal, das Leben ist doch schön!
B. An was denkst du?
C. Alles okay bei dir?

Turnhalle: Alexy
Hof: Rosa und Castiel 

Später gehts in die Schule, wo gesagt wird, dass der Unterricht heute ausfällt, wir gehen, nachdem wir zu Hause waren, in den Park (zumindest gehe ich dahin).

Dort treffe ich auf Castiel:
Castiel: Da freut sich aber einer.

A. Aber... D-Du lässt ihn nicht an der Leine, wenn du mit ihm rausgehst?
B. Bist du sicher? Er wedelt gar nicht mit seinem Schwanz...
C. Das wette ich, es tut ihm sicher gut.

Ein anderer Hund (der Hund von Kentin) kommt dazu. Kentin scheint nicht erfreut, dass wir/die SU Castiel im Park getroffen haben. 
Dann kommt auch noch der Hund der Direktorin samt Direktorin... 



Wir fragen Kentin, ob sein Hund sich verletzt hat
Kentin: Ich glaube nicht, aber ich schau trotzdem nach. Mit diesen zwei wilden Tiere ist nicht zu spaßen.
A. Demon ist kein wildes Tier... Er ist einfach nur viel stärker... (gut für Castiel, schlecht für Kentin)
B. Kiki wirkt einfach nur unruhig. Er würde keiner Fliege was zu leide tun. (für beide)
C. Mach dir keine Sorgen, sie sind ja nicht auf einander losgegangen. Sie haben sich nur... kennengelernt. (für beide)
 
 Wir sollen Brot für heute Abend besorgen.

Ich treffe Nina:
Nina: Ihr kommt heute so früh aus der Schule. Wieso?
A. Du gehst also nie zum Unterricht?
B. Wenn ich es doch nur wüsste...
C. Meine Güte, verbringst du dein Leben etwa damit, uns zu bewachen?

Unsere Eltern erlauben uns nicht, am Samstagabend auszugehen.
Wir entschließen uns dazu, trotzdem hinzugehen... Wir tun so, als ginge es uns nicht gut, um im Zimmer bleiben zu können. 
Unsere Eltern gehen abends weg und wir schleichen uns raus.
Zur Bushaltestelle und kaufen uns ein Ticket.
Dann kommen wir am Restaurant an.

Als Castiel dann kommt und sich hinsetzt, herrscht erstmal Stille, die wir druchbrechen wollen:
A. Hast du... einen schönen Tag gehabt?

B. Kennst... Kennst du schon Leigh?
C. Ist irgendwas nicht okay?
Weiß nicht ob das wichtig ist, aber ich hatte B genommen.


A.(Ich werde versuchen, mich mit Castiel zu unterhalten.)
B. (Ich sollte mich besser mit der KArte beschäftigen.) Fürs Bild
C. (Ich verschwinde auf die Toilette, um mich wieder zu beruhigen.)



 

Bei B: teilen wir uns eine Karte

Rosa fragt nachdem essen nach einer weiteren Portion Pommes
A. Man könnte meinen, dass du seit drei Tagen nichts gegessen hast...
B. Bist du etwa ein T-Rex? (findet Castiel sehr gut) Weiß nicht ob das zusammenhängt, aber ich hatte B genommen, als ich das Bild bekommen hatte.
C. Wie kann so ein schlankes Mädel wie du nur so viel Essen auf einmal verputzen???

Rosa: Ich weiß, das ist etwas beängstigend. Aber gib schon zu, dass das Leben so viel mehr Spaß macht. Findest du nicht auch?
A. Ja, stimt, das muss ich schon zugeben.
B. Ich weiß nicht, ich bin die ganze Zeit so nervös... Ich kann ja nicht mal mehr gut schlafen.
Weiß nicht ob das zusammenhängt, aber ich hatte B genommen, als ich das Bild bekommen hatte.

Als die Rechnung kommt zu Cas:
A. Wollen wir uns den Rest der Rechnung teilen?
B. (Nichts sagen)

Bei A bezahlt er.

Castiel bringt uns nach Hause und unsere Eltern erwischen uns... Wir bekommen natürlich Hausarrest.



Am Montag versperren Amber und ihr Gefolge uns den Weg in die Schule und wollen, dass wir ihnen KAffee bringen.
A. Das steht ja wohl außer Frage!
B. Na gut. Okay...

Bei A muss man ein paar mal hin und her, um dann in die Schule zu kommen.

Bei B gibt man 6 $ für Kaffee aus und dann sind die Plötzlich einfach weg (wer also AP sparen möchte und noch Dollar übrig hat, sollte B nehmen)

Wir suchen Rosa
Klassenzimmer A: Castiel und Lysander

Lysander: Was meinst du dazu?
A. Es läuft doch gut, wie ihr es jetzt macht. Wenn ich euch wäre, würde ich daran nichts ändern.
B. Äh, ich bin weder Sänger, noch Musiker, also...
C. Wenn ich euch wäre, würde ich es anders machen. fürs BILD!!!


Etage 1: Alexy
Alexy: Du? Strafe? Was hast du denn angestellt?
A. Ich bin rausgegangen, obwohl meine Eltern es mir verboten hatten.
B. Ich hab etwas gemacht, das sie nicht erfahren sollten, aber sie haben mich erwischt.
  Hier hatte ich B genommen und später das Bild bekommen, weiß aber nicht, ob das zusammenhängt

Nachdem Unterricht suchen wir Peggy.


Hof: Viola
Viola: Es... es wird ein Porträt von meinem Vater... willst du es sehen?
A. Na klar!   Hier hatte ich A genommen und später das Bild bekommen, weiß aber nicht, ob das zusammenhängt
B. Tut mir leid, ich hab leider keine Zeit.

 Am Ende der Suche nach Peggy, treffe ich Castiel in der GArten-AG (nachdem ich Melody und Amber und Pia getroffen habe)



A. Vielleicht sollten wir uns darüber unterhalten, was Samstagabend passiert ist... (KEIN BILD!!!)

B. Kommst... Kommst du mit zur Versammlung?
C. Hab ich was falsch gemacht?

Wenn man alle lila Sachen genommen hat, müsste man dann dieses Bild bekommen:

Damit ist die Episode zuende!


Version Kentin:

Ich schreibe nur die Sachen auf, die sich geändert haben, alles andere kann oben nachgelesen werden :)

Er will mit uns am nächsten Tag laufen gehen.


Kentin: Ehrlich gesagt, war ich einfach nicht stark genug, sie selbst aufzusetzen. Ich wollte nicht, dass man mich mit meiner dicken Brille sieht...
A. Aber scheinbar funktioniert das besser, wenn ein junges hübsches Mädchen dir dabei hilft.
B. Ich dachte, meine Meinung allein sei genug. Da hab ich mich wohl geirrt.
C. Ja klar...


Diesmal ist Castiel vor der Schule:

Castiel: Das passiert selten, dass du mal zu spät kommst.
A. Es passiert auch selten, dass ich so tief schlafe.
B. "", dass du pünktlich bist.
C. "", dass du morgens so gut gelaunt bist.


Wir wollen Joggen gehen.


Kentin: Alles okay, Cecilina? Du bist ja ganz rot... Sollen wir ein kleine Pause machen?
A. N-Nein, alles gut.
B. Könnte wir vielleicht ein bisschen langsamer laufen? Ich komm' kaum hinterher....
C. Können wir eine kleine Pause einlegen? Es tut mir leid, ich kann jetzt schon nicht mehr...


Beim Date:
Rosa: Wartet, ihr habt euch im Park gesehen? Und Castiel war auch da?
A. Kentin und ich wollten joggen gehen. Es ist nur leider nicht so gelaufen, wie wir es geplant hatten.
B. Kentins Hund Cookie und Castiels Hund Demon sogar auch. Und dann auch noch die Direktorin mit Kiki.
C. Wow, lass bloß deine Phantasie nicht mit dir durchgehen.


Rosa: Man könnte meinen, ihr seid wie für einander gemacht....
A. (Große Augen machen)
B. (Rosalia unter dem Tisch gegen das Schienbein treten) wir treten Leigh unterm Tisch
C. (Lachen um die Situation zu entspannen)


Rosa: Hä, was? Ich bin hier die Normale, wie du schon sagst. Ihr seid es, die unnormal kleine Mägen habt.
A. Scheinbar machst du dir keine Sorgen darüber, nicht mehr in Leighs Kreationen zu passen!
B. Willst du nicht auch noch ein bisschen vom Schnitzel haben? positiv für Rosa
C. (Ich habe Kentin angesehen, um seine reaktion abzuwarten.) positiv für Kentin


Rosa: Ich weiß, das ist etwas beängstigend. Aber gib schon zu, dass das Leben so viel mehr Spaß macht. Findest du nicht auch?
A. Ja, stimt, das muss ich schon zugeben.
B. Ich weiß nicht, ich bin die ganze Zeit so nervös... Ich kann ja nicht mal mehr gut schlafen.

A. Rechnung teilen.

B. (Nichts sagen)



Am nächsten Tag in der Bib:

A. Ich glaube, wir sollten mal miteinander reden... fürs Bild
B. Wegen Samstag...
C. Kentin, es tut mir leid...



Kentin: Die ganze Zeit gehen mir tausende Fragen zu dir durch den Kopf und wenn das nicht langsam aufhört, macht es mich noch verrückt.
A. So einfach ist es aber nicht!
B. Was genau willst du denn wissen?
C. Werde bitte nicht wütend... fürs Bild

Version Nathaniel:

Nathaniel: Und weil du mir in dieser ganzen Geschichte eine riesen Hilfe warst, wollte ich dich nach deiner Meinung fragen. Denkst du, ich sollte hingehen?

A. Ja!

B. Ähm.... Es kommt drauf an. Fühlst du dich dazu bereit?

C. Meiner Meinung nach ist es doch noch etwas zu früh.

 

Beim Date:

 

 

A. (Ich habe ihn fragend angeschaut.)

B. (Besser frage ich ihn, ob alles okay ist.)

C. (Ich mach hier wohl besser keine Anspielungen.)

 

Rosalia: Und auch Cecilina hat ihr Kleid dort gekauft. Findest du sie nicht auch wunderschön, Nathaniel?

A. Ähm… Die Getränke brauchen hier scheinbar etwas länger, oder?

B. Rosa, das ist mir peinlich… (schlecht für Rosa, egal für Nathaniel)

C. Ich glaube nicht, dass Nathaniel sich über Klamotten unterhalten möchte. (er macht uns ein Kompliment, dass wir gut aussehen)

 

Leigh: Alles in Ordnung, Cecilina? Du machst so ein komisches Gesicht.

A. (Ich habe den Kopf geschüttelt, aber ich glaub, ich wirke alles andere als entspannt.)

B. Das habe ich lang nicht gegessen… Früher fand ich es leckerer.

C. Ja, ja, alles okay.

 

A. Rechnung teilen. hier lädt er euch ein

B. (Nichts sagen) hier bezahlt man einfach

 

Wieder in der Schule

 

Armin: Ich habe Nath gerade sein Buch zurückgegeben. Hat mir gut gefallen. Ich habe bis zum Schluss nicht erraten, wer der Täter war, und das war richgtig cool. Das Buch war bis zur letzten Seite spannend.

A. Das ist ja genial! Du bist bestimmt stolz, Nathaniel.

B. Armin, jetzt bist du dran, ihm was Neues beizubringen. Fürs Bild

C. Ihr zwei versteht euch gut. Das ist schön zu sehen.

 

Bibliothek:

 

Nathaniel: Ich kann dir bestimmt helfen bei dem, was du suchst. Hast du an einen bestimmten Roman gedacht?

A. Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

B. Ich dachte an Dracula

C. Das Bildnis des Dorian Gray. fürs Bild

 

Version mit Armin
 

 

Armin: Ich wollte dich fragen... Findest du, ich verbringe zu viel Zeit mit meinem Videospielen?

A. Das ist nun mal ein Teil von dir, mich überrascht es nicht mehr.

B. Ähm... Wie soll ich es dir sagen...

C. Ein bisschen schon, ja.

 

Beim Date

Armin meint er hätte seine Spiele dabei

 

A. Armin… Wir sind doch im Restaurant!

B. Gute Idee! Bis der Kellner kommt…

C. Du machst Witze, oder?

 

 

A. Äh, ja, es gibt so viele Sachen, haha… Lesen, Zeichnen, Sport… Musik!

B. Leigh näht super gut! Vielleicht könnte er dir mal zeigen, wie’s geht?!gut für Leigh

C. Das Abendessen hier ist doch schon ein guter Anfang. Wir könnten ja vielleicht auch mal ins Kino gehen, wenn du Lust hast.

 

Armin: ....

A. (Oliven nehmen)

B. (Würstchen nehmen)

C. (Pfefferschote nehmen)

Mit Armin und Nathaniel in der Schülervertretung:

 

A. Das ist ja genial! Du bist bestimmt stolz, Nathaniel.

B. Armin, jetzt bist du dran, ihm was Neues beizubringen. fürs Bild nehmen

C. Ihr zwei versteht euch gut. Das ist schön zu sehen.

 

Bio-Raum

Armin spielt ein Spiel.

 

A. Die Katze lässt das Mausen nicht!

B. Kommst du auch zur Versammlung?

C. (Ich habe mich ohne einen Ton an ihn herangeschlichen.) fürs Bild nehmen

 

Wir sagen, dass wir das Gefühl haben, dass wir uns irgendwie auseinander bewegen (oder so ähnlich) und daraufhin folgt der Kuss:

 

Version mit Lysander:

 

 

Alter Falter :D... Ich find sie irgendwie cool

 

 

Lysander: Ja, es stimmt schon, dass sie vorher auch schon zu weit ging… Aber jetzt hat sich etwas geändert. Sie ist irgendwie… anders.

A. Meinst du… etwa noch verrückter als sonst?

B. Um ehrlich zu sein, macht sie mir manchmal ein bisschen Angst. Du solltest vielleicht etwas strenger mit ihr sein.

C. Ich wollte deswegen eh noch mit dir sprechen… Ich mach mir Sorgen um sie.

 

Lysander: Heutzutage liest niemand mehr.

A. War das ein Zitat?

B. War das ein Zitat von Jean de La Fontaine?

C. War das ein Zitat von Victor Hugo?

 

Rosa:Wir sind nach unserem Theaterstück und der Schnitzeljagd hierher gekommen. Leigh fand, es wäre Zeit, dass ich seine Eltern endlich kennenlerne.

A. Das muss ein wichtiger Abend gewesen sein. gut für Leigh

B. Das muss ein amüsanter Abend gewesen sein.

C. Das muss ein emotionaler Abend gewesen sein. gut für Lysandeer

 

Lysander: Ich glaube, das ist nicht ganz das, was du bestellt hast, oder irre ich mich?

A. Nein, ich wollte Reis statt Pommes.

B. Äh, nicht wirklich, aber ist schon in Ordnung.

C. Hm? Oh doch alles gut!

 

Rosa: Sag mal, Lysander, hast du schon das neue Kleid von Cecilina bemerkt? Es ist aus Leighs aktueller Kollektion. Wunderschön, findest du nicht auch?

A. Rosa, ich komme mir vor, wie ein Tier im Zoo. für Rosa und Lysander

B. Ich finde es auch sehr schön.

C. (Ich sage lieber nichts…) positiv für Lysander

 

Lysander:

A. Rechnung teilen.

B. (Nichts sagen)

 

Klassenraum A:

Lysander: Was sagst du dazu?

A. Es läuft doch gut, wie ihr es jetzt macht. Wenn ich euch wäre, würde ich daran nichts ändern.

B. Äh, ich bin weder Sänger, noch Musiker, also…

C. Wenn ich euch wäre, würde ich es anders machen. fürs Bild nehmen

 

Etage 1:

Lysander:

A. (Ich habe meine Hand in seine gelegt.)

B. (Ich habe ihm zögernd eine Hand auf die Brust gelegt.) fürs Bild nehmen

C. (Ich habe ihn einfach von meinen Gefühlen überwältigt angesehen.)

 


Zurück zur: Episoden-Übersicht

Teile diese Seite: