Episodenverlauf - Episode 12

 

Huhu zusammen.^^

 

Nach dem aufregenden Orientierungslauf sind wir nun wieder in unserer Schule angekommen.

Nun müssen wir uns jedoch nicht nur mit dem Konsequenzen unseres kleinen Fehltritts beim Lauf, sondern auch mit dem ganz normalem Wahnsinn herumschlagen.

Wie werden wir uns dabei behaupten?


Zurück zur: Episoden-Übersicht

Episode 12 – Alles steht Kopf

Zur Information:
Ich schreibe die Texte immer eins zu eins ab, so wie ich sie spiele. Es kann sein, dass bei euch die Reihenfolge anders ist.

 

Love-O-Meter:

 

Grün: gut
Orange: bleibt gleich
rot: schlecht

 

 

APs Verbrauch: ca. 230

Zu Beginn befinden wir uns im Lehrerzimmer.

Direktorin: Seit ich Direktorin an dieser Schule bin, habe ich noch nie so etwas erlebt! Noch nie!

A. (Am Tag nach dem Lauf wurde ich zur Direktorin gerufen, um ihr zu erklären, was während des Laufs vorgefallen war)

A.(Sie war außer sich vor Wut und Castiel und ich haben richtig Angst bekommen.)


Direktorin: Ihr habt uns einen riesigen Schrecken eingejagt! Zwei Schüler, die sich irgendwo im Wald 

 verlaufen haben, obwohl der Weg genauestens beschrieben war! Was ist da nur in euch gefahren?

A. (einem der Jungs die Schuld geben)
B. (Die Verantwortung übernehmen) [nur bei Nath & Lys]
C. (Erst einmal nichts sagen)

Castiel: Schon gut, seien Sie nicht wütend auf sie, es ist meine Schuld.

A.(Weiter)

Direktorin: Das wundert mich überhaupt nicht, Castiel! Seit du auf dieser Schule bist, sorgst du nur für Ärger! Wegen dir war der Lauf ein Desaster! Wir wollten Spenden sammeln, nicht verschwundenen Schülern hinterherrennen!!

A.(Weiter)

Direktorin: M.Faraize hat euch stundenlang gesucht! Ihr solltet euch schämen! Ihr solltet euch bei ihm für den Vorfall entschuldigen! Falls er bei irgendetwas Hilfe benötigt, solltet ihr ihm helfen! Wenn ihr das nicht tut, wird das Folgen haben.
 

A. J-Ja, Frau Direktorin...


Castiel: Joa, ist klar.


A.(Weiter)


Direktorin: Und jetzt verschwindet! Ich hoffe, ab sofort verhaltet ihr euch korrekt!


A.(Gespräch beenden)

Auf den Hauptflur


A. Sie war wirklich außer sich vor Wut…


Castiel: Naja, mein Hund bellt jedenfalls lauter.


A.Sehr liebenswürdig dein Hund…


Castiel: Joa, ich wird später zu diesem Lehrer gehen. Bis dann.


A.Okay, wie du willst.


A.(Ich gehe lieber jetzt sofort)

Ich finde ihn im Treppenhaus.


Mr Faraize: Oh, guten Tag Cecilina.


A. Guten Tag Mr Faraize! Ich wollte mich noch für das entschuldigen, was beim Lauf vorgefallen ist…


Mr Faraize: Die Direktorin hat dich zu mir geschickt, oder? Keine Sorge, das kann doch jedem mal passieren.


A. Es tut mir trotzdem leid… Sie mussten uns extra suchen.


Mr Faraize: das ist doch normal! Ihr seid meine Schüler und ich trage für euch die Verantwortung…


A. Danke! Die Direktorin hat mich gebeten, Ihnen zu helfen, falls sie Hilfe brauchen, kann ich irgendetwas tun?


Mr Faraize: Ja, du könntest mir wirklich helfen. Ich muss die Sachen wegräumen, die im Lehrerzimmer herumliegen.


A. Okay, ich komme mit.


Ab ins Lehrerzimmer


Mr Faraize: Hier ist eine ziemliche Unordnung, kannst du mir helfen, das ganze Zeig einzusammeln?


A.Ja klar!

Wenn man alle drei Sachen hat, kann man zurück auf den Flur..

A. Das wars!


Mr Faraize: Danke für deine Hilfe!


A.Keine Ursache!



Jetzt wollen wir herausfinden wer denn den Lauf eigentlich gewonnen hat.


Dazu müssen wir mit allen reden.


Auf dem Hof


A. Hallo Lysander! Weißt du, wer den Lauf gewonnen hat?


Lysander: Nein, tut mir leid. Ich weiß nur, dass du und dein Laufpartner euch verlaufen habt.


A. Dein Team hat also auch nicht gewonnen?


Lysander: irgendjemand war schneller, aber ich weiß nicht, wer…


A. Mist! Mal sehen, ob vielleicht jemand anderes etwas weiß.


Garten-AG


Viola:…


A. Hallo Viola! Entschuldige, wenn ich dich störe, aber du weißt nicht zufällig, wer gestern den Lauf gewonnen hat?


Viola:…


A.Viola?


Viola: Ich werde es nie schaffen…


A.(Ich habe das Gefühl, sie hört mir nicht zu… ich komme lieber später noch einmal wieder)

Klassenzimmer A


Armin: Hey, hallo! Ich habe gehört, dass du dich gestern verlaufe hast?
A.Ja…


Armin: Ha ha! Machs beim nächsten Mal lieber so wie ich und bleib gleich zu Hause! Frische Luft tut niemandem gut.


A. Es hat mir trotzdem Spaß gemacht! Ich habe allerdings keine Ahnung, wer den Lauf gewonnen hat…
Armin: Ich hab auch keinen Schimmer. Ich mich nicht darum gekümmert.


A. Und trotzdem weißt du, dass ich mich verlaufen habe!


Armin: Da reden schließlich auch alle drüber, die Info kann man nicht verpassen!


A.Gespräch beenden


Schülervertretung


A.Hallo Nathaniel! Du weißt nicht zufällig, wer den Lauf gewonnen hat?


Nathaniel: … Gute Frage, darum habe ich mich gar nicht gekümmert. Ich habe mir nur Sorgen um euch gemacht. Mein Team hat jedenfalls nicht gewonnen.


A. Verstehe… Dann frage ich jemand anderen.

Flur 2


Viola:…


A.(Ich frage mich, worüber sie nachdenkt…)


Klassenzimmer B


Armin: Verlauf dich nicht in der Schule!


A. Keine Sorge, die kenne ich wie meine Westentasche!


Armin: Cool, vielleicht kannst du mich demnächst ja mal herumführen?


A. Wenn du möchtest!
B. Lieber nicht...

C. Du kennst dich doch schon gut aus oder?


Armin: Ja, natürlich, das war nur ein Scherz!


A.(Gespräch beenden)


Flur 2


A. Castiel, du weißt nicht zufällig, wer den Lauf gewonnen  hat?


Castiel: Wir sind bei der ganzen Geschichte die Gewinner. Alle reden von unserer Heldentat und keiner weiß, wer eigentlich gewonnen hat…


A. Stimmt… Ich würde es trotzdem gerne wissen!


Castiel: Da fragst du den Falschen.


A.Okay, dann frage ich jemand anderen.


Hauptflur


Amber: Ah, da bist du ja! Du miese kleine…


A. Guten Tag, Amber, ich freu mich auch dich zu sehen.


Amber: Wegen dir hat sich keiner um meinen Sieg gekümmert! Ich hoffe, du bist zufrieden! Ich habe gewonnen und niemanden hat es gejuckt! Das hast du mit Absicht getan, gibt´s zu!!


A. Nein, bestimmt nicht (Aber jetzt, wo ich es weiß, stört es mich auch nicht…)


Amber: Das wirst du bereuen, das verspreche ich dir! Ich hätte auf der Titelseite der Schülerzeitung stehen sollen!


A.(Und deine Laufpartner?)


Amber: ich habe alles getan, um zu gewinnen!


A. Wie kommt es eigentlich, dass du gewonnen hast? Die Jungs lagen doch vorne…


Amber: Dieser Idiot beim letzten Kontrollposten hat vergessen, uns zu kontrollieren und so sind wir ohne die Buchstaben dort vorbeigekommen.


A. Na toll…


Amber: Das hätte auch funktioniert, wenn du dich nicht absichtlich verlaufen hättest! Dafür wirst du bezahlen!


A.(Sie ist gegangen, ohne dass ich noch etwas sagen konnte)


Ich gehe auf den Hof


A.(Da vorne sind Viola und Alexy, sie unterhalten sich… Viola ist rot wie eine Tomate! Ich frage mich, worüber sie wohl reden)


A.(Alexy ist gegangen… ich werde Viola fragen, was los ist)


Viola: Ich bin eine Loserin…


A. Was hast du denn?


Viola: I-Ich.. Du darfst dich aber nicht lustig machen, okay?


A. Nein, natürlich nicht.


Viola: A-Also ich… ich bin in Alexy verliebt…


A.Echt?!


Viola: Ich habe versucht es ihm zu sagen, aber ich schaffe es nicht... Ich bin einfach zu schüchtern.


A. (Viola helfen. Alexy zu sagen, dass sie verliebt ist.)
B. (Sie die Sache alleine regeln lassen)


Ich nehm A


A. Möchtest du, dass ich mit ihm darüber spreche? Es ist zwar ein bisschen kindisch, aber wenn ich dir so helfen kann, tue ich das gerne!


Viola: Oh, das wäre sehr nett von dir! Redest du mit ihm?


A. Ja, natürlich. Warte hier, ich gehe kurz zu ihm!


Viola: V-Vielen Dank!


A.(Gespräch beenden)


Klassenzimmer A
→Armin


A.Hast du vielleicht deinen Bruder gesehen?


Armin: Ich sehe ihn jeden Abend, aber in der Schule macht jeder sein Ding, warum?


A. ich muss ihn etwas fragen…


Armin: Möchtest du ihm etwa eine Liebeserklärung machen?


A. Wo-Woher weißt du das?!


Armin: Ha ha! Das hab ich nur so dahin gesagt! Dir gefällt also mein Bruder?


A. Nein, nicht mir, einer Freundin…


Armin: Ha Ha! Tust du mir einen Gefallen? Wenn du mit Alexy gesprochen hast, erzählst du mir dann alles?


A. Ähm, ja, wenn du möchtest…


Armin: Danke!


Treppenhaus → Lysander


A. Hast du Alexy gesehen?


Lysander: Ich glaube er war in der Garten-Ag, warum?


A. Ich möchte ihn etwas fragen.
B. Och, nur so...


Lysander:… Das war eine doofe Frage, stimmt´s?


A. Nicht unbedingt, ich suche Alexy, weil ich ihn etwas fragen möchte.


Lysander: Das hab ich mir gedacht. Ich habe mich nur gefragt, was du von ihm wolltest.


A.(Gespräch beenden)


Flur 2 → Castiel


A. Hast du Alexy gesehen?


Castiel: Er hat eben mit Viola geredet.


A. Ja, aber seitdem finde ich ihn nicht mehr.


Castiel: Warum hast du dann nciht gleich mit ihm geredet?


A. Frag ich dich etwa auch so aus?

B. Weil ich ihn da noch nicht sprechen musste.
C. Das wäre ja zu einfach gewesen!


Castiel: Joa naja, du hast mich gefragt, wo Alexy ist.


A….


Castiel: Du bist noch nicht ganz wach, glaub ich…


A.(Gespräch beenden)


In der Garten-AG find ich ihn dann


Alexy: Hallo, Cecilina! Wie geht´s? Du hast dich gestern verlaufen, oder?


A.(Warum denken alle, ICH hätte mich verlaufen! Dabei hat Castiel den falschen Weg gewählt!)


A.(Hm…Wie soll ich jetzt anfangen…)


Alexy: Ihr Mädels seid irgendwie im Moment alle komisch. Viola hat eben kaum ein Wort herausgebracht. Stimmt irgendwas nicht?


A. Wo du es schon ansprichst… Viola wollte dich eigentlich etwas fragen, aber sie hat sich nicht getraut. Du weißt, sie ist ziemlich schüchtern…


Alexy: Das ist nicht schlimm, deshalb ist sie ja so süß!


A. Du magst sie also?


Alexy: Ja, sie ist echt nett. Außer dir ist sie eine der Einzigen, die gleich mit mir geredet haben.


A. Weil sie dich sehr nett findet…


Alexy…


A…

Alexy: Joah, aber sie ist überhaupt nicht mein Typ.

A. Versuch es doch wenigstens! Viola ist sehr nett...

B. Ach ja? Dann gefällt dir also eine Andere?

Alexy:… Wie soll ich sagen? Sie ist überhaupt nicht mein Typ, und auch kein anderes Mädchen der Schule… Ich stehe eher auf Muskeln.


A… Du meinst…


Alexy: Genau!


A. (Oh nein! Warum stehen die nettesten Jungs bloß nie auf Mädchen…)


Alexy: Es tut mir Leid für Viola, ich hoffe, sie wird mir nicht böse sein.


A. Das glaube ich nicht… Das bedeutet ja nicht, dass du sie nicht magst.


Alexy: Ich werde auch weiter ganz normal mit ihr reden! Vielleicht gehe ich gleich zu ihr. Und falls es ihr schlecht geht, kaufe ich ihr ein Kleid!


A. Das ist nett von dir.


A.( Er ist gegangen… Deshalb hat Armin also angefangen zu lachen, als ich ihm davon erzählt habe… Er hätte mir ruhig etwas sagen können!)


A.(Ich werde zu Armin gehen, wenn Alexy mit Viola reden möchte, muss ich ihr nichts erklären…)

Klassenzimmer B


Armin: Ha ha! Deinem Gesicht nach zu urteilen, muss es wirklich lustig gewesen sein! Ich hätte mitkommen sollen!


A. Hättest du doch was gesagt…

Armin: Das wäre nicht so amüsant gewesen!


A. Macht es dir nichts aus, dass dein Bruder nicht auf Mädchen steht?
B. Ich hätte das alles wirklich nicht erwartet, trotzdem...
C. Und ich hab gedacht, dass DU derjenige wärst, der nicht auf Mädchen steht!


Armin: Haha! Das liegt bestimmt an meinen Klamotten, stimmt´s? Ich hasse es, zu shoppen, also kauft Alexy für mich ein, vielleicht ist es das!


A. Ach ja? Und, wie sieht es mit dir aus?


Armin: Ich habe nicht den Geschmack wie mein Bruder.


A.(Gespräch beenden)

Zurück auf den Flur


A.(Okay… Damit habe ich nun gar nicht gerechnet…)


A.(Da vorne sind Castiel und Lysander und unterhalten sich…)


A.(was erzählt er ihm bloß… Ich gehe mal ein bisschen  näher heran…)

Iris: Cecilina! Die Direktorin sucht dich…

A. W-warte Iris, ich bin gerade beschäftigt!


Iris: Es schien aber wichtig. Sie wollte wissen, ob du bei Mr Faraize warst…
A. Nicht jetzt!


A.(Oh nein, sie sind gegangen!)


A.(Heißt das etwa, dass Lysander auch… und Castiel regt sich nicht darüber auf…)
Iris: Und? Was soll ich der Direktorin jetzt sagen?


A.(Andererseits sind die beiden wirklich oft zusammen und Castiel lässt alle Mädels abblitzen…)
Iris: Cecilina? Hörst du mir zu?


A.(Lysander habe ich auch noch nie wirklich mit einem Mädchen gesehen, außer mit Rosalia, die Freundin von seinem Bruder…)


A.(Außerdem hat er zu ihm gesagt „ ich brauche dich, halt mich“, ich frage mich, was das zu bedeuten hat)


Iris:… Sag schon, ich hab keine Lust, Ärger mit der Direktorin zu bekommen…


A. Ah, entschuldige. Ja, ich war bei Mr Faraize


Iris: Super! Dann sage ich ihr bescheid!


A. Sag mal Iris… Glaubst du Lysander und Castiel sind zusammen?


Iris: Echt? Die sind ein Paar? Ist doch super!


A. N-Nein, das war eine Frage… ach, vergiss es.


A.(Ich muss Klarheit in die Sache bringen… Es gibt bestimmt eine Erklärung.)


 

Neue Aufgabe: Versuch herauszufinden, was zwischen Castiel und Lysander passiert ist!

Hauptflur


Iris: Die Direktorin war nicht wütend! Es geschehen noch Wunder!


A.(Ich habe sie schon gefragt und sie schien nichts davon zu wissen… Ich rede also nicht nochmal mit ihr darüber)

Hof


Boris: Oh, hallo mein Fräulein


A. Hallo, Sie sind immer noch hier an der Schule? Ich dachte, sie hätten nur beim Orientierungslauf geholfen.


Boris: So war es auch zuerst geplant, aber dann hat die Direktorin gemeint, ein Sportlehrer sei in der Schule unverzichtbar.


A.Dann sind Sie also unser neuer Sportlehrer?


Boris: Ja!


A. Ist Dake dann auch bei ihnen geblieben?


Boris: Nein, er ist wieder nach Hause gefahren. Aber vielleicht kommt mich mein Neffe in den nächsten Ferien wieder besuchen!


A.Ah, okay…


Boris: Entschuldige, wenn ich so plötzlich das Thema wechsle, aber ich habe ein kleines Basketballspiel für die Jungs organisiert und Lysander ist immer noch nicht vorbeigekommen, um seinen Trainingsanzug zu holen… Ich glaube, er hat es vergessen.


A. Lysander vergisst so Einiges… Ich sag ihm bescheid. (Ich muss sowieso mit ihm reden…)


Boris: Vielen Dank!


A.(Gespräch beenden)

In der Garten-AG


Peggy: Ach, hallo Cecilina! Dich habe ich gesucht! Wie geht´s dir?


A. Gut, danke. Warum?


Peggy: Nichts besonderes! Oder vielleicht doch…


A.Was willst du denn?


Peggy: Ich habe gehört, dass du beim Orientierungslauf eine Heldentat vollbracht hast. Sowas gibt eine super Schlagzeile ab und ich würde deshalb gerne ein Interview mit dir machen. Wäre das okay?


A.Ja warum nicht. (schlecht bei allen!)
B.Lieber nicht…


Peggy: Pfff… dann muss ich mir wohl Amber antun… na toll.


A. Das gibt bestimmt auch einen guten Artikel ab!


Peggy: Glaubst du! Das interessiert eicht keinen!


A.(Gespräch beenden)

Hauptflur


Castiel:…


A.(D-Da ist er… Wie spreche ich das Thema bloß an? Es ist Castiel, er wird sich ganz bestimmt aufregen…)


Castiel: Hab ich was im Gesicht?


A.Ja!NEIN! Nein, es ist nichts, ha ha, ich hab nur nachgedacht…


Castiel: Ich würde zu gerne wissen, worüber du nachdenkst, wenn du mich so anguckst…


A.Nichts Wichtiges, wirklich.


Castiel: Doch, ich würde es wirklich gerne wissen. Was hast du?


A. (Das Thema wechseln) Hast du letzte Nacht gut geschlafen?
B. (Eine Ausrede erfinden) Ich hab mich gefragt, ob du am Basketballturnier teilnimmst.


Castiel: Du hättest dir auch was Besseres einfallen lassen können…


A. … Ich bin müde, es ist nicht meine Schuld.


Castiel: Ich kenne dich, du erzählst es mir sowieso später noch…


A. Bestimmt nicht!


Castiel: Doch, aber wenn du so gesprächig wie Viola wärst, wärst du ja auch nicht so unterhaltsam…


A.(Gespräch beenden)


Klassenzimmer A und zurück.


Alexy: Ich habe gerade so´nen komischen Lehrer getroffen… Ist der schon lange da?


A.Wen meinst du?


Alexy: Der, der meint, er sei Sportlehrer. Er wollte, dass ich an so einem Basketballturnier teilnehme, aber ich hab nein gesagt.


A.(Achso, er meint Boris…)


Treppenhaus


Wir treffen Alexy


A. Du hast nicht zufällig Lysander gesehen? Er wollte an dem Turnier teilnehmen und hat vergessen hinzugehen.


Alexy: Lysander… Der mit den verschiedenfarbigen Augen?


A.Ja (Obwohl man sich sonst eher seinen komischen Kleidungsstil merkt…)


Alexy: Er war eben auf dem Hof, glaube ich. Sollen wir da mal nachgucken?


A. Nein, das ist nett, aber ich gehe lieber alleine.


Alexy: Wie du möchtest!


A.(Gespräch beenden)


Hauptflur


Castiel: Ich weiß nicht, was ich getan oder gesagt habe, aber wenn du mir was zu sgen hast, tu es jetzt…


A. ( Ich werde nichts sagen, dir jedenfalls nicht, Ich bin schließlich nicht lebensmüde)


Auf dem Hof finde ich Lysander nicht, deshalb gehe ich in Klassenzimmer B


Dort ist Armin.


A. Hast du vielleicht Lysander gesehen?


Armin: Du suchst auch echt immer jemanden?


A. Ich habe eben viele Fragen.

B. Die Anderen sind eben ohne mich aufgeschmissen, das ist doch nicht meine Schuld!
C. Hast du ihn gesehen oder nicht?

Armin: Das erinnert mich an die NPC´s in MMORPG´s! Wie wenn der Typ dir sagt, du sollst mit dem Schmied sprechen, obwohl er gleich neben ihm steht. Aber du musst trotzdem mit ihm sprechen, um weiterzukommen.


A.NPC? MMORPG?
B. Ja stimmt irgendwie.


Zurück auf den Hof.
Endlich haben wir Lysander gefunden!


A. Du hast immer noch kein Sportzeug an, Lysander? Dabei hat mir der Sportlehrer gesagt, dass du am Basketballturnier teilnimmst…


Lysander: Ach ja, stimmt, er hat davon gesprochen… Dann gehe ich mich mal umziehen. Ich mache nur beim Aufwärmtraining mit, der Rest interessiert mich nicht besonders.


A. Stimmt, du wirkst auch nicht besonders sportlich.  /
B. Dabei würde die das bestimmt ganz gut tun. –


Lysander: Das hängt vom Sport ab, den ich machen soll.


A. Achso, verstehe… (Er ist in Richtung Turnhalle gegangen)

Wir kommen auf die Idee, dass wir Lysanders Tattoo sehen könnten, wenn er sich umzieht.
Kurz darauf sind wir auch schon in den Umkleiden. Als jemand kommt, verstecken wir uns in den Spinden.
Wir sehen jemandens Rücken, der voller blauer Flecken ist. Als wir versuchen sein Gesicht zu sehen, erkennen wir, dass es Nathaniel ist und kommen vor Schreck aus unserem Versteck.


Nathaniel: W-Was suchst du denn hier?! Du spinnst doch echt! Warum versteckst du dich in der Umkleide?

A. Ähm… Ich wollte… Ich dachte, Lysander würde als erstes gehen…


Nathaniel: Ich muss etwas mit Melody besprechen, deswegen bin ich als Erster gegangen. Aber das beantwortet nicht meine Frage! Was suchst du hier?


A. I-Ich wollte Lysanders Tattoo sehen…


Nathaniel: EIN TATTOO? Du guckst den Jungs beim Ausziehen zu, um ein Tattoo zu sehen?! Und das soll ich glauben?


A. N-nein, ich habe mich verlaufen...
B. Es ist aber die Wahrheit...
C. Ich gucke niemanden beim Ausziehen zu!


Nathaniel: Du bist echt zu dämlich! Das ist der einzige Weg, den du gefunden hast, um es zu sehen?


A.(weiter)


Nathaniel: Ich hätte nicht gedacht, dass du so etwas tun könntest.
A. Ich hab eben nicht nachgedacht...
B. Ist doch nicht so schlimm, ich habe doch nur deinen Rücken gesehen!

C. N-nathaniel, ... Ich weiß, ich sollte nicht darüber sprechen, aber die blauen Flecken auf deinen Rücken... Woher kommen die?


Ich nehm A


Nathaniel: … Verschwinde augenblicklich von hier, wen du keine ernsthaften Probleme bekommen möchtest.


A.(Ich bin gegangen, ohne weiter darauf zu bestehen.)


A.(Was ist da los? Ich frage mich, ob noch jemand über die blauen Flecken bescheid weiß…)


Im Hauptflur treffen wir Iris, wir können sie entweder drauf ansprechen oder nicht.
Für das Love-O-Meter ist es nicht gut darüber zu sprechen!


Iris: Warum guckst du mich so an, Cecilina? Stimmt was nicht?


A. Nein, alles in Ordnung… (Ich sollte lieber nicht mit anderen darüber sprechen, das wäre Nathaniel sicher unangenehm.)


In Klassenzimmer A


Lysander… Ich habe gerade Nathaniel getroffen, ihm schien es nicht so gut zu gehen… Er meinte, du hättest dich in der Umkleide versteckt, nur um meine Tattoo zu sehen…
A. Oh, also…


Lysander: Du hast dich wirklich nur deshalb da versteckt?


A. Ja, also…


Lysander:…


A…( Er ist in letzter Zeit nicht besonders gesprächig…)


Lysander: Nur um mein Tattoo zu sehen?


A. Es tut mir leid! Ich wusste nicht, dass das so enden würde...
B. (Nichts sagen) Ihr bekommt ein Bild, wenn das Love'o'Meter über 45 ist !!!


Lysander: Na ja… Was passiert ist, ist passiert. Ich hoffe, du hast deine Lektion gelernt… Du hättest mich einfach fragen sollen, dann hätte ich es dir beschrieben. Es sind mehrere Flügel… Es ist es aber wirklich nicht wert, so einem Aufwand darum zu machen.


A. Das sieht bestimmt gut aus!


Lysander: Ja, es gefällt mir ganz gut.


A(Er ist weggegangen)

Dieses Mal war mein Love-O-Meter nicht ganz hoch genug, aber wenn es über 45 ist, dann zeigt er uns sein Tattoo

Sucht Melody!

Ein bisschen hin und her


Klassenzimmer A


Melody: Hallo Cecilina, wie geht´s dir? Hast du vielleicht Nathaniel gesehen? Ich muss etwas mit ihm besprechen, aber er ist immer noch nicht aufgetaucht…


A. Ja, ich hab ihn in der Umkleide gesehen.


Melody: In der Umkleide? Was habt ihr denn zusammen in der Umkleide gemacht?


A. (Schwindeln)  → gut für's Love'o'Meter von Nathaniel

B. (Die Wahrheit sagen)  →  schlecht für's Love'o'Meer von Nathaniel


A. ich wollte am Basketballturnier teilnehmen und er war auch dort. Ich wusste nicht, dass nur die Jungs spielen dürfen.


Melody: Das beruhigt mich, ich dachte schon, ihr hättet euch dort verabredet…


A. Was hätte das denn geändert?


Melody: Also ich… W-Weißt du Nathaniel ist der netteste Junge hier auf der Schule, er ist gewissenhaft und man kann sich auf ihn verlassen…


A… Bist du in ihn verliebt?


Melody: I-Ich… Hat er dir davon erzählt?


A. Nein, ich hab bloß geraten.


Melody: Oh… Erzähl niemanden etwas, okay? Ich will lieber nicht, dass alle wissen, dass Nathaniel mich hat abblitzen lassen…


A. (Gespräch beenden)


Flur


A.(Wenn selbst Melody nichts weiß, bleibt nur eine Lösung… ich muss Amber fragen… Sie ist seine Schwester, sie muss etwas wissen)


Amber: Zieh Leine, du stehst mir in der Sonne.


A. Wenn man vom Teufel spricht…


Amber: Was? Du hast mich gesucht?


A. Ja. Ich habe eben deinen Bruder überrascht und dabei habe ich etwas gesehen…


Amber: Und?


A. Also, ich wollte dich fragen, ob du vielleicht weißt, was ihm passiert ist…


Amber: Wovon redest du? Ich verstehe nur Bahnhof!


A. Ich hab gesehen, dass er blaue Flecken auf dem Rücken hatte…


Amber:… Wie konntest du denn den Rücken von meinem Bruder sehen?!


A. Ähm… Rein zufällig?


Amber:… Ich werde dir jedenfalls gar nichts sagen. Das geht dich überhaupt nichts an!


A.(Weiter)


Amber: Obwohl, wenn du darauf bestehst, gebe ich dir einen Hinweis!


A.(Ich habe nicht weiter darauf bestanden!)


Amber: Ich hab im Geschenkshop ein Handy gesehen, aber ich kann es mir nicht leisten. Wenn du es mir kaufst, erzähle ich dir, woher er die Flecken hat!


A. Ich habe sowieso keine andere Wahl…


Amber: Oh doch! Du kannst auch eine Woche lang, meine Dienerin sein, das wär mir auch recht!


A… Ich kaufe lieber das Telefon…


Handy: Da ich ein Replay spiele kostet es „nur“ 99 Dollar. Beim ersten Mal kostet es, soweit ich mir erinnere,  waren es damals 299 Dollar


Wieder in der Schule


A. Hier, dein Telefon…


Amber: Danke! Ha ha, ich hätte nicht gedacht, dass du echt so neugierig bist!


A. Und? Was ist mit Nathaniel passiert?


Amber: Eigentlich wollte ich a nichts sagen, aber ausnahmsweise… das wird meine gute Tat für dieses Jahr. Das ist ihm bei uns passiert.


A. Bei euch? Du meinst, deine Eltern…?


Amber: Versteh es, wie du willst.. Los, hau  ab, ich muss mein neues Telefon ausprobieren.


A. (Armer Nathaniel… Es hat ihn also jemand aus seiner Familie geschlagen?)


Neue Aufgaben:
•  Sprich einmal mit Nathaniel
•  Sprich einmal mit Castiel
•  Sprich einmal mit Armin
•  Sprich einmal mit Melody


Nathaniel finde ich, indem ich einmal in die Schülervertretung gehe und wieder zurückkomme.


A.(Er scheint immer noch wütend zu sein… Na ja, irgendwie verständlich…)


A. Du… Amber hat mir alles erzählt… Möchtest du darüber sprechen?


Nathaniel: Nein, mir wäre es lieber, du würdest mich allein lassen.


A. Oh… okay. Nur noch eine Sache. Es tut mir leid. Ich hätte nicht gedacht, dass die Sache so endet.


Nathaniel:…


A.(…)


Nathaniel: Danke, dass du das Ganze für dich behalten hast… Du hättest nur nicht unbedingt Amber darauf ansprechen müssen, das ist alles.


A. Ich hätte das wohl kaum überall herumerzählt… erzählst du mir vielleicht irgendwann einmal, was wirklich passiert ist?


Nathaniel: Ich bin einfach gefallen. Das passiert schließlich jedem mal.


A. Okay, entschuldige…


A. (Er scheint sich ein bisschen beruhigt zu haben… Umso besser!)


Ich laufe herum, um die anderen anzutreffen.
Im Treppenhaus finde ich ein Spiel auf den Treppen. Sicher hat Armin es dort vergessen / verloren
Im Flur treffe ich auf Castiel und Lysander


A. (Lysander und Castiel stecken schon wieder zusammen…)


Lysander: Ich verzehre mich vor Sehnsucht, du bist für mich wie die Luft, die ich atme…


A. (Das geht schon wieder los…)


Castiel: Cecilina? Was suchst du denn hier?


A Ich… Ähm… ich…


Lysander: Stimmt was nicht? Du bist ganz rot…


A. Du… ihr… ich meine…


Castiel: Was ist los? Hast du deine Stimme verloren?


A. N-Nein… Es ist nur… Das, was ihr da gesagt habt…


Castiel: Lysander liest mit den Text von unserem neuen Song vor… Dachtest du etwas, er würde mir eine Liebeserklärung machen?


A. Also… ich gebe zu, dass…


Castiel: Soll das ein Witz sein? Du dachtest echt, dass Lysander und ich…


A….


Lysander: … Ich weiß nicht, ob ich darüber achen oder beleidigt sein soll…
A. Tut mir leid…


Castiel: Du bist echt zu dämlich… Du hast Glück, dass ich heute gut gelaunt bin.


A. T-Tut mir wirklich sehr leid.


A.(UFF! Es war also nichts! Ha ha, ich hatte wirklich Angst!)


Jetzt suche ich Armin.


Castiel: Pfff…


A.Warum lachst du?


Castiel: Du hast echt nen Knall! Wie konntest du denken, dass Lysander und ich zusammen sind?


A. Du musst zugeben, dass der Text, den er dir vorgelesen hat, ziemlich missverständlich war.


Castiel: Genau deshalb, er hätte mir ja wohl unmöglich so ein Zeug sagen können, ohne sich eine zu fangen…


A. Stimmt, wenn man es so sieht…


Castiel: Ffff… Du bist echt lustig.


A.(Er ist mit einem breiten Grinsen weggegangen)


ODER WENN DAS LOM HOCH GENUG IST

Castiel: ... Soll ich dir beweisen, dass ich auf Mädchen stehe?
A. Ich... (Er ist mir plötzlich immer näher gekommen und hat gegrinst)

A.W-Was machst du da?!

 Castiel: haha, du solltest dein gesicht shene! Hast du etwa geglaubt, ich würde so ein flaches Brett wie dich küssen...?

A. (Mir ist von seinem Quatsch ganz schwindelig geworden!)

Castiel: Du bist so rot wie meine Haare, besser, du beruhigst dich ein bisschen... Wenn dich schon das so aus der Bahn wirft, was wäre dann erst, wenn du einen Freund hättest...


A. Hör auf, dich lustig zu machen! Das ist nicht witzig!




Castiel: Soll das ein Scherz sein? Ich amüsiere mich prächtig.

 
A. Pf... (Ich hab mich umgedreht, mein Gesicht glühte)


P.S. Auf der Treppe liegt das Spiel von Armin, bringt Pluspunkte, wenn man es ihm wiedergibt.

Weiter im Text!

Hauptflur

A.(Oh!Armin… Er geht in Richtung Klassenraum…)


Klassenraum


Armin: Oh, du warst hier in der Nähe? Ich hab dich gar nicht gesehen…


A.Was machst du hier?


Armin: Ich suche etwas, was ich verloren habe… Aber ich kann es nicht finden…


A. Du suchst nicht zufällig das hier? (Ich zeige ihm die CD)


Armin: Ja! Ich habe sie schon überall gesucht! Danke!


A.(Er hat die CD genommen)


A.(Er hat sich auf einen Stuhl gesetzt und gleich angefangen zu spielen. Er schien mich gar nicht mehr zu bemerken.)


Armin: ...


A. (Mit ihm reden)  → Bild, bekommt man so oder so, also unabhängig vom LOM
B. (Ihn weiter stumm ansehen)


A.Ähm … Armin?


Armin: Oh! Du bist noch da? Möchtest du auch mal spielen?


A.(Schlussbild anzeigen)

(nur zur Info, ich hatte zu dem Zeitpunkt 20 Punkte bei Armin; also scheint man das Bild auf jeden Fall zu bekommen)

A. Nein danke, ich bin nicht besonders gut in sowas…


Armin: Echt? Es ist aber wirklich ein super Spiel!


A.(Er hat gelächelt und seine Aufmerksamkeit wieder seiner Konsole zugewandt. Ich hab ihm noch ein bisschen beim Spielen zugesehen und bin dann gegangen)


A.(Man könnte meinen, dass Armin alles um sich herum vergisst, sobald er spielt...)

Zurück auf den Flur


Melody: Nathaniel ging es wirklich nicht gut… der Arme, ich habe versucht, ihn zu trösten, aber es ist mir nicht gelungen… Er war mit den Gedanken woanders.


A. Ihm geht es bestimmt bald besser…


Melody: Wir haben jedenfalls entschieden, noch ein Event zu organisieren! Das mit dem Lauf war ein Reinfall, deshalb brauchen wir eine andere Idee, wie wir Spenden sammeln können. Uns fällt bloß nichts ein…


A. Echt? Ich werde auch darüber nachdenken, uns fällt bestimmt was Gutes ein!
Melody: Ich hoffe es! Wir müssen die Direktorin irgendwie beruhigen…


A.(Gespräch beenden)


Neue Aufgabe:
Finde eine Idee, um Spenden für die Schule zu sammeln


Hin und zurück

A.(Wo ich darüber nachdenke… Lysander hat Castiel doch den Text von einem neuen Song vorgelesen, 

vielleicht könnten sie ein Konzert in der Schule geben! Ich bin sicher, dass sie schon ein paar Fans haben.)

A.(Und wenn der Eintritt nicht so teuer ist, kommen bestimmt viele Leute!)


Wir wollen mit Lysander darüber reden, da wir denken, Castiel würde uns sofort wieder wegschicken.
Wir wollen auf den Hof, als uns Amber über den Weg läuft.

A. (Amber küsst einen Jungen mitten auf dem Flur?!!)

A. Episode 12 beenden.


Zurück zur: Episoden-Übersicht

Teile diese Seite: