Lösung Episode 7

 

Hallo ihr Lieben und willkommen zur 7. Episode.

 

Melody hat Geburtstag und organisiert eine Pyjama-Party. Lerne die anderen Mädchen besser kennen und vielleicht findest du auch das ein oder andere Interessante über die Jungs hinaus.

benötigt ca. 280 AP und 62 $


Tipps zu den Aufgaben

Finde Viola's Plüschtier:

Das Plüschtier kann an 3 Orten versteckt sein:

  • Im Klassenzimmer
  • Im Zimmer der Schülervertretung
  • Im hinteren Treppenhaus

Finde ein passendes Geschenk für Melody:

Ihr könnt für Melody eine CD im Geschenkshop kaufen. Jedoch wird diese Aufgabe erst freigeschaltet, nachdem ihr mit Iris gesprochen habt.

 

Kauft einen neuen Pyjama:

Anders als die anderen Episoden-Outfits müsst ihr dieses Outfit im Modegeschäft kaufen. Er besteht jeweils aus einem Oberteil und einem Unterteil. Es reicht jedoch, wenn ihr die Sachen kauft, ihr müsst sie noch nicht tragen. (Wenn ihr die Tante treffen wollt, rate ich euch, euch nicht eher umzuziehen, bevor ihr sie getroffen habt.)

 

Der Weg um Amber für die geklauten Snacks bezahlen zu lassen:

Amber: Was machst du denn noch hier?

A. Und du? Musst du etwa nachsitzen? (richtige Antwort)

B. Kannst du mich nicht mal in Ruhe lassen?

 

Amber: Das sagst DU.

A. Du...

B. Ich hab die Nase voll von dir! (richtige Antwort)

 

Amber: Ist ja schon gut, das waren doch nur Chips und Getränke. Da brauchst du dich doch nicht gleich so aufzuregen. Kauf einfach neue.

A. Pfff du bist echt widerlich...

B. Vergiss es einfach. (richtige Antwort) (Wir bekommen 20$)

C. Ja klar, so einfach ist das!

 


Outfits


Extras

Tantchen

In dieser Episode bekommen wir von unserer Tante ein paar Hausschuhe. Welche davon ist reiner Zufall.

Ort: Melody's Haus (Flur)

Zeitpunkt: Nachdem wir für Melody's Party neue Snacks im Geschenkshop gekauft haben, treffen wir auf Tantchen im Flur. Kleiner Tipp: Ihr müsst euch erst umziehen, bevor ihr sie trefft. Wechselt aber immer nur vom Flur ins Badezimmer und zurück. NICHT in Melody's Zimmer, da sonst die Episode weitergeht.

Fundsachen

Dieses Schaf gehört Viola. Sie bittet uns darum es für sie zu suchen. Wenn wir ihr jedoch nicht helfen und es trotzdem irgendwo im Schulgebäude finden, können wir es behalten und auf unsere Kommode stellen. (Allerdings müssen wir dafür auch Amber ignorieren) (Schlecht für Viola's LoM)

Diesen Eisbär bekommen wir, wenn wir das ChiNoMini-Plüschtier wählen und beim Herumlaufen in der Schule tragen.


Diese Plüschtiere können wir uns kaufen, wenn wir beschließen, ein Plüschtier zu kaufen um Viola aufzuheitern.

Wenn wir Viola während der Episode helfen, schenkt sie uns einen Rahmen für unser Episoden-Bild, welches wir von Rosalia bekommen haben. Dieses können wir auf unsere Kommode stellen.

(In Episode 17 bekommen wir Pluspunkte bei Nathaniel oder Lysander, wenn zu diesem Zeitpunkt ihr Bild auf unserer Kommode steht.)


Dialog-Lösungen

Erklärung:

Rot = Love'o'Meter sinkt

Blau = Love'o'Meter bleibt konstant

Grün = Love'o'Meter steigt


Castiel: Nee, warum sollte ich das wissen? Die läuft doch immer dem Idioten von Schülersprecher hinterher, außer ihrem Namen weiß ich nichts.

A.Stimmt, wie dumm von mir, dich das zu fragen.

B. Du könntest dich ruhig ein bisschen mehr für deine Mitmenschen interessieren.

 

Castiel: Nö, keine Ahnung!

A. Fällt dir gar nichts ein?

B. Grrrr, ich muss unbedingt was finden!

C. Du bist auch zu nichts zu gebrauchen…

 

Castiel: Du redest heute echt die ganze Zeit von ihr…

A. Etwa eifersüchtig? (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)

B. …Und hast du sie gesehen?

 

Bei a)

Castiel: So wie du mich ansiehst, muss ich, glaube ich, auf niemanden eifersüchtig sein.

A. I-Ich weiß nicht wovon du redest.

B. Träum weiter.

 

Castiel: Suchst du schon wieder nach Melody?

A. Und du, suchst du Ärger?

B. Ha ha, sehr lustig! Du hast ja richtig Humor!

C. Nein, ich hab dich gesucht.

 

Castiel: Sie tat mir leid, das ist alles. Schon als sie noch klein war, haben sie alle geärgert und ihr „lieber großer Bruder“ war noch nicht so wie er heute ist.

A. Nathaniel? Das ist ja komisch…

B. Sie tat dir leid… Was soll das heißen?

 

Castiel: Ich könnte meinen Hund auf sie loslassen, falls sie Streit sucht.

A. Nein, lieber nicht.

B. Haha, das wäre eine Möglichkeit.

C. Schon gut, ich schaff das schon allein.

 

 

(Das Bild erhaltet ihr, wenn ihr mit Castiel das höchste LoM habt.)


Nathaniel: Ja. Solche Sachen kann ich mir ziemlich gut merken.

A. Ich auch, aber sie hat gar nichts gesagt und da hätt ich es fast vergessen!

B. Und woher weißt du das? Hat sie´s dir erzählt?

C. Hast du ihr was geschenkt?

 

Nathaniel: Was machst du denn noch hier?

A. Das Gleiche könnte ich dich fragen! Gehst du denn nie nach Hause.

B. …Hast du auch ein Leben außerhalb der Schule?

 

Nathaniel: Was… was haben denn meine Eltern damit zu tun?

A. Das dachte ich mir auch. Du bist sogar bei deinen Eltern ein Streber.

B. Es stimmt also? Du machst das alles nur für sie?

C. Sei bitte nicht wütend, das war nur eine Frage.

 

Nathaniel: Bei Amber ist er viel großzügiger. Wie jeder Vater bei seiner Tochter, denke ich.

A. Das ist ungerecht!

B. Stimmt, das ist irgendwie normal.

C. Hör doch mal auf, dich zu beschweren.

 

Bei b)

Nathaniel: Normal, dass er so hart zu mir ist?!

A. Ja, das muss er doch.

B. Aber nein, hör auf, alles gleich persönlich zu nehmen! Ich meinte: „Es ist normal, dass er zu seiner Tochter netter ist“!

 

(Das Bild erhaltet ihr, wenn ihr mit Nathaniel das höchste LoM habt)


(Wenn man vorher versucht hat, Rosalia und Leigh auseinander zu bringen)

Lysander: Ich habe mit Rosa und Leigh gesprochen… Rosa behauptet, du hättest alles getan, damit sie sich nicht mit meinem Bruder versöhnt…

A. Ah… Joa, jeder macht schließlich mal Fehler.

B. Ich kann nichts dafür, dein Bruder ist einfach zu süß!

 

Lysander: Fehler? Du nennst das einen Fehler? Du hast das doch mit voller Absicht gemacht.

A. Aber dein Bruder ist einfach süß.

B. Tut mir leid…

C.  Such lieber dein Notizbuch, anstatt mir Moralpredigten zu halten. Du hast es bestimmt schon wieder verlegt.

 

Lysander: Ja?

A. Komm schon… Hör endlich auf so ein Gesicht zu machen.

B. Deine Reaktion ist wirklich kindisch. Die Geschichte zwischen Leigh und mir geht dich auch gar nichts an.

C. Ach nichts.

 

(Wenn man sie wieder zusammenbringen wollte)

Lysander: Ich hatte ganz vergessen, dass das heute ist.

A. Du erinnerst dich auch echt an nichts.

B. Ich wusste es auch nicht. Sie hatte mir nichts davon gesagt.

C. Ist nicht so schlimm.

 

Lysander: Ja?

A. Das Gedicht für Rosalia war wirklich schön… Ich frag mich, wie wohl deine Lieder sind.

B. Kannst du mir nicht mal was von eurer Band erzählen?  (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)

 

Bei b)

Lysander: Was möchtest du denn wissen?

A. Hattet ihr schon mal ein Konzert?  (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)

B. Gibt’s außer dir und Castiel noch andere Bandmitglieder, die ich kenne?

 

Bei a)

Lysander: Ich weiß nicht, ob Castiel schon mal aufgetreten ist, aber ich hab schon  auf einer Bühne gesungen.

A. Wow! Und was war das für´n Konzert?

B. Ah ja! Rosalia hat mir ein Foto von dir gegeben, auf dem du singst… 

C. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie du vor Publikum singst…  (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)

                                                                                                           

Bei c)

Lysander: Das heißt?

A. Nichts… Vergiss es einfach…

B. Du bist echt schweigsam…

 

Lysander: Wenn ihr euch gut versteht, gefallen ihr bestimmt die gleichen Dinge wie ihr.

A. Dann mag sie bestimmt auch Musik.

B. Dann mag sie bestimmt auch alles, was niedlich ist.

C. Ich mag vieles.

 

Lysander: Und was hast du erfahren?

A. Ich hab Rosalia geschworen, nicht darüber zu sprechen.

B. Rosalia hat erzählt, du hättest etwas auf deinem Rücken…

C. Rosalia hat mir erzählt, dass du ein Tattoo hast.

 


(Wenn man vorher versucht hat, Rosalia und Leigh auseinander zu bringen)

 Rosalia: Sie hat mir schon eine Einladung gegeben.

A. Okay…Willst du während der ganzen Feier die beleidigte Leberwurst spielen?

B. (Nichts weiter sagen.)

 

(Wenn wir Rosalia und Leigh wieder zusammengebracht haben)

 

Melody: Es ist blöd, alle auf die letzte Minute einzuladen… Ich habe Sorge, dass keiner kommt.

A. Wenn du mich fragst, kommt bestimmt keiner.

B. Ja stimmt, das ist wirklich nicht besonders nett…

C. Keine Sorge, ich glaube nicht, dass es dir irgendjemand übel nimmt, wenn du erst jetzt Bescheid sagst.

 

Melody: Welcher der Jungs gefällt dir am besten, Fey94?

A. Keine Ahnung… Da gibt´s keinen bestimmten.

B. Ich mag am liebsten Nathaniel.

C. Also ich mag Castiel.

D. Mir gefällt Lysander.

E. Ähm ja, Ich muss zugeben, dass Ken mir fehlt.

(ACHTUNG: Es ist zwar egal, was wir sagen, aber wenn wir B, C oder D nehmen, wird Amber es dem Jungen erzählen.)

 

 

Viola: Ein… Ein Stofftier…

A. Ah okay, verstehe.

B…. Jetzt mal ehrlich, was war es?

 

Viola: Ich weiß, dass wirkt bestimmt lächerlich, aber ich hab es seit ich klein war, immer bei mir gehabt und jetzt bin ich so daran gewöhnt, dass ich mich unwohl fühle, wenn es nicht da ist…

A. Du bringst ein Stofftier mit zur Schule?!

B. Das ist doch nicht lächerlich…

 

 

Amber: Ja, klar. Von wem soll es denn sein?

A. Viola (Pech für sie, aber ich mache mich nicht für sie lächerlich)

B. …(Ich habe Viola versprochen, nichts zu sagen) (steigert nicht nur Viola’s LoM, sondern auch das LoM des Jungen, der euch in dieser Situation belauscht)

 

Amber: Was machst du denn noch hier?

A. Und du? Musst du etwa nachsitzen? (richtige Antwort um Amber bezahlen zu lassen)

B. Kannst du mich nicht mal in Ruhe lassen?

 

Amber: Das sagst DU.

A. Du...

B. Ich hab die Nase voll von dir! (richtige Antwort)

 

Amber: Ist ja schon gut, das waren doch nur Chips und Getränke. Da brauchst du dich doch nicht gleich so aufzuregen. Kauf einfach neue.

A. Pfff du bist echt widerlich...

B. Vergiss es einfach. (richtige Antwort) (Wir bekommen 20$)

C. Ja klar, so einfach ist das!

 

Peggy: Das verzeih ich euch nicht! Ihr braucht mich nie wieder um Hilfe zu bitten! Ich hab dich gewarnt!

A. Wenn du nicht überall deine Nase reinstecken würdest, hättest du auch kommen können!

B. Entschuldige, aber Melody hat mich gebeten, dir nichts zu sagen…

C. Wenn du wüsstest, wie egal mir das ist.

 

Peggy: Da sind nicht alle deiner Meinung! Dank mir wurden schon viele wichtige Dinge ans Licht gebracht.

A. Was denn für Dinge?

B. Für mich bist du einfach nur neugierig.

C. Stimmt…

 

Peggy: Und was habe ich davon?

A. Du hast einer Freundin geholfen!

B. Insider Informationen!

C. Du wirst schon sehen.

 



Episoden-Bilder


Zurück zur: Episoden-Übersicht