Lösung Episode 15

 

Hallöchen zusammen und willkommen in Episode 15.

 

Das Konzert ist vorbei und war ein voller Erfolg! Leider kannst du dich über den Erfolg nicht lange freuen, denn ein neues Problem steht vor der Tür. Wer ist Debrah und was hat sie mit Castiel zu tun?

benötigt ca. 400 AP und 37 $


Tipps zu den Aufgaben

Der fremden Frau sagen, wo Castiel ist oder nicht?

Ihr habt die Wahl dem Mädchen zu verraten wo Castiel sich aufhält, oder ihr schickt sie in eine andere Richtung.

  • Ihr sagen, wo Castiel ist -> Keine Möglichkeit mehr mit Castiel zu reden, dafür bekommt man einen Dialog mit Nathaniel
  • Sie in die falsche Richtung schicken -> Geht hinunter in den Keller und sprecht noch einmal mit Castiel

Versteckte Aufgabe:

Wenn ihr das Bild mit Kentin wollt, müsst ihr mit ihm das höchste LoM haben und für ihn Kekse kaufen gehen, bevor du zusammen mit ihm durch die Schule gehst. (Siehe Lösung Kentin)
Wenn du jedoch die Kekse kaufst, hast du keine Chance mehr darauf, dass Bild mit Armin zu erhalten. Schau also vorher genau auf dein LoM!!!


Date-Outfits


Extras

Von Tantchen erhalten wir entweder einen Vintage-Fotoapparat oder ein Vintage-Kleid. Welches davon wir bekommen entscheidet sich durch Zufall.

Ort: Umkleide

Zeitpunkt: Während wir nach Debrah suchen



Dialog-Lösungen

Erklärung:

Rot = Love'o'Meter sinkt

Blau = Love'o'Meter bleibt konstant

Grün = Love'o'Meter steigt


Debrah: Es tut mir leid, wenn ich so darauf bestehe, aber ich muss ihn wirklich dringend sprechen. Weißt du, wo er ist?
A. (Ihr sagen, wo Castiel wahrscheinlich ist.)
B. ( Sie in die falsche Richtung schicken) 
(Möglichkeit auf ein Gespräch mit Castiel)

 

Castiel: Redest du jetzt von dir in der dritten Person?
A. Nein, ich rede doch nicht von mir! 
B. Sehr witzig! Du hast also mit niemanden außer mir geredet? 


 

Castiel: Nein, mit niemandem. Jedenfalls keinem, den ich kenne. Nach dem Konzert hingen mir so‘n paar Mädels am Rockzipfel, aber ich kannte keine davon.
A. W-Wie?  (ACHTUNG: bei niedrigem LoM negativ)
B. Wie viele denn? Du scheinst ja Erfolg gehabt zu haben! 


Castiel: Du bist eben nicht die Einzige, die mich anhimmelt. Aber keine Sorge, du stehst auf meiner Liste.
A. Lenk nicht von Thema ab! Was wollten diese Mädchen von dir?  
B. Du kannst mich sofort von der Liste streichen, du hast eh keine Chance.  
C. Ich mache mir keine Sorgen Sobald sie deinen miesen Charakter kennenlernen, hauen sie von ganz alleine ab!  

 

Bei b)
Castiel: Und du bekommst es nicht hin, deine zu nutzen. Aber wenn du möchtest, geb ichs auf.
A. Nein!
B. Danke. 



Castiel: Joa, stimmt
 Wenn ich sie noch treffe, bevor ich nach Hause gehe, okay, aber ich habe nicht vor, noch länger hier in der Schule rumzuhängen.
A. Kann ich mit dir kommen?  (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)
B. Okay, dann bis morgen. 


Castiel: Nur so.

A. Und, woran denkst du?
B. Du interessiert dich neuerdings für mich?

 

 


Nathaniel: Und, Fey94, wie hat dir das Konzert gefallen?
A. Tut mir leid, ich habe gerade keine Zeit, ich muss Castiel finden.

B. Es war toll! Und du hast großartig gespielt! Das Outfit stand dir auch gut, irgendwie cooler als sonst!

 

 

Nathaniel: Nein, das interessiert mich nicht besonders.

A.  Aber du hast doch gerade gesagt, dass dich die Sache neugierig macht!

B. Komm schon! (Nach seinem Arm greifen und ihn mitziehen)

 

 

Nathaniel: I-Ich habe mich schnell aus dem Staub gemacht vorsichtshalber.

A. Haha, du bist echt süß.

B. Das war eine gute Entscheidung!

C. Du Angsthase

 

 


Lysander: Mehr wollte sie nicht sagen Ich hoffe, sie will nicht, dass er in ihrer Band spielt
A. Das hoffe ich auch Das wäre schrecklich, wenn er die Schule verlassen würde! 
B. Komm schon, sieh´s mal positiv: Dann könnten wir uns von ihm erholen!

 

 

Lysander: Wirklich? Vielen Dank!
A. Immer wieder gerne! 
B. Bekomme ich dafür einen Stempel auf meiner Treuekarte „Verlorenes Notizbuch“? 

 

 

Lysander: Ich habe noch einmal versucht, Castiel zu erreichen, aber er geht nicht ans Telefon Ich habe keine Ahnung, was Debrah ihm erzählt hat und wie er sich entschieden hat Ich mache mir langsam Sorgen

A. Keine Sorge, ich bin sicher, alles wird gut.

B. Stell dir vor, Castiel entscheidet sich zu gehen Dann werden wir ihn nie wieder sehen. (BILD!!)

 

 


Armin: Wenn du nach Hause gehst nicht, aber wenn du noch bleibst, warum nicht! Wir könnten noch ein bisschen quatschen, was meinst du?

A. Nein, tut mir leid, aber ich muss wirklich gehen

B. Mist, ich wäre gerne geblieben, aber ich muss gehen

        

                                                        

Armin: Oh, okay.  Dann gehe ich jetzt auch. Soll ich dich nach Hause bringen?

A. Nein dankeIch gehe lieber allein.

B. Ja, gerne!

 

 

Armin: Mist, das hätte ich gerne gesehen!
A. Das hätte ich nicht von dir gedacht  
B. Hör auf, sonst werde ich noch eifersüchtig
 

 

 

Armin: Ich bin sicher, die Schule bereitet für uns ein Laserspiel vor!
A. Ein was?
B. Oh nein, ich hasse so etwas.
C. Das wäre echt super!

 

 

Armin: Was stört dich denn so an ihr?
A. Sie wirkt zu perfekt. 
B. Es ist meine Intuition.  
C. Ich mag ihren Kleidungsstil nicht. 

 

 

Armin: Ich habe gerade meinen Bruder getroffen. Er meinte, du würdest weiter nach Informationen über Debora suchen?
A. Sie heißt Debrah. 
B. Das ist nicht der richtige Vorname. 

 


Armin: Dann machen wir jetzt auf Ace Attorney und schalten in den „Investigation Mode“. Wir gehen in den Raum, in dem es Indizien geben könnte und suchen dort nach hinweisen. Und sobald wir etwas finden, zeigen wir es Luna, bis sie alles zugibt.
A. Sie heißt DEBRAH! 
B.  Okay! Ich bin Maya und du bist Phönix!  (Möglichkeit auf ein längeres Gespräch)

C. Ich weiß nicht, ob man Videospiele so ernst nehmen sollte  


Bei b)
Armin: Die Rolle steht dir gut!
A. Weil ich auch ein bisschen komisch bin? 
B. Weil ich genauso süß bin? 

 

 

Armin: Jeder muss irgendwann mal dran glauben!
A. Aber doch bestimmt nicht, bevor du dein Spiel wieder bekommen hast? 
B. Das ist nicht der Moment für Scherze! Hilf mir lieber, den Schlüssel wiederzubekommen! Wir müssen bloß die Spinde verschieben! 



Armin: Schau dir lieber auch mal deine an, anstatt hier so herumzunörgeln!
A. Nein, das möchte ich nicht. 
B. Wo ist sie denn? 



Armin: Ich werde Mr. Faraize den Schlüssel zurückbringen! Bis später!

A. Warte, ich komme mit! (Ich möchte noch ein bisschen Zeit mit ihm verbringen) 
B. Okay bis später!


Armin

A. (Ich werde versuchen, mich mit ihm zu unterhalten)  
B. (Nichts sagen) 
 
  

Bei a)
A. Was ist deine Lieblingsfarbe?
B. Was hältst du eigentlich von mir?

C. Es ist echt schönes Wetter heute! 

 

 

Armin: Nein! Ich spiele auf der Konsole. Dabei musst du so konzentriert sein, dass du danach hellwach bist!

A. Ich habe keine besondere Lust zu spielen (BILD!!)

B. Ohwarum nicht, so komme ich wenigstens auf andere Gedanken.

 

 


(ACHTUNG: Für das Bild mit Kentin müsst ihr an der richtigen Stelle in der Episode Kekse im Geschenkshop kaufen!!)

 

Kentin: Fey94! Sag ihnen, dass sich so gut aussehe!
A. Ähm ja, das steht ihm doch gut  
B. Ist ein
 „Bitte“ zu viel verlangt? 

 

 

Kentin: Ich hoffe, sie ist gekommen, um Castiel mitzunehmen, dann wären wir ihn endlich los!
A. Das sagst du, weil du immer noch Angst vor ihm hast  
B. Nein! Die Schule wäre leer ohne ihn 
C. Das würde mir gar nicht gefallen

 

 

Kentin: U-Unschuldig? Nein, überhaupt nicht
A. Kommst du mit?
B. Bleibst du hier?

 

(ACHTUNG!! Geht JETZT die Kekse im Geschenkshop kaufen und zwar BEVOR ihr loslauft. Erst dann gibt es das Bild mit Kentin)

 

Kentin: Nein, auch nicht Abgesehen von der Zeitschrift, die wir gesucht haben!
A. Wirklich, du hast es gefunden?
B. Hättest du das nicht schon eher sagen können?
C. Super Ken! Du bist toll! 

 

 


Alexy: Doch, mit dem Geld kann sich jeder aussuchen, was er möchte!

A.(Ich lasse ihn mal weiterträumen, es scheint ihm Spaß zu machen) 
B. (Ich zerstöre lieber gleich seine Illusion, bevor er sich zu sehr darauf freut) 

 

Alexy

A. Sollen wir es nicht lieber umgekehrt machen? Du setzt die Kopfhörer auf und ich höre mit?  
B. (Seufzen)

 

Alexy: Stimmt, nicht besonders viel, aber es ist auch nicht so extrem wie Manches, das man im Fernsehen sieht Bestimmt hat man sie dazu aufgefordert, so zu posen, damit sich das Album besser verkauft!
A. Das hätte ich an ihrer Stelle nicht akzeptiert 
B. Es ist trotzdem komisch
. Sie wirkt darauf wie ein Mädchen, das schön ist und das auch genau weiß.

 

 

Debrah: Und du hast wohl Angst vor mir, oder? Sonst hättest du mich nämlich schon längst selber fragen können.
A. Ehrlich antworten
B. Eine Ausrede erfinden

 

 



Episoden-Bilder


Zurück zur: Episoden-Übersicht