Steckbrief Iris


Aussehen

Iris ist ein schlankes Mädchen mit hellblauen (türkisen) Augen und langen, orangefarbenem Haar, dass sie zu einem locker geflochtenen Zopf gebunden trägt, der ihr über die linke Schulter fällt. Auf ihren Zügen spiegelt sich immer ein Lächeln, was auf ihre freundliche Persönlichkeit schließen lässt.

 

Meistens trägt Iris ein lilanes T-Shirt mit einem kleinen Gespenst darauf abgebildet und darunter ein grünes Sweat-Shirt mit schwarzen Streifen am Ärmelende. Dazu trägt Iris lilane Jeansshorts mit einem Herzknopf und flauschigem Felleinsatz an den Hosenbeinen. Außerdem trägt sie eine lila-schwarz gestreifte Leggings und ein schlichtes lila Halsband.



Charakter

  • Iris ist ein ruhiges und liebes Mädchen, dass immer versucht anderen zu helfen, wo sie nur kann. Als Ken und wir neu an der Schule waren, zögert sie nicht und nimmt uns sofort unter ihre Fittiche. Sie ist sehr gutherzig und es ist sehr einfach mit ihr auszukommen. Sie gibt stets gut gemeinte Ratschläge, auch wenn diese nicht immer hilfreich sind.
  •  Iris hat auch eine etwas vergessliche und schusselige Ader, so vergisst sie beispielsweise in Episode 8 wo sie ihre Notizen liegen gelassen hat oder in Episode 21 den Farbeimer wegzuräumen.
  •  Sie scheint mit jedem an der Schule gut auszukommen, mit der Ausnahme von Amber und ihren Freundinnen, zu denen Iris stets eine gewisse Distanz wahrt. Wenn sie jemanden in ihr Herz geschlossen hat, dann betrachtet Iris diese Person meist durch eine rosarote Brille und denkt stets nur gut von dieser Person. Das sie somit leicht anfällig für Täuschungen anderer Menschen ist, ist dabei ein Nachteil, den sie wohl oder übel in Kauf nimmt. Probleme mit anderen Schülern scheut Iris regelrecht und zieht sich in solchen Situationen schnell zurück.
  •  Was ihre eigenen Fähigkeiten angeht, so hält Iris sich für nicht sehr begabt und redet meist schlecht von sich. Sie ist eine Niete in Mathe, hat dafür jedoch einen guten Orientierungssinn. Als sie während des Konzerts die zweite Gitarre spielen soll, ist sie sehr zurückhaltend und traut sich das nur schwer zu.

Vergangenheit

 

Über Iris' Vergangenheit ist nicht allzu viel bekannt. Wir wissen nur, dass sie sowohl Castiel, als auch Nathaniel und Amber bereits von kleinauf kennt und somit schon eine sehr lange Zeit hier wohnen muss. 

Ihre Eltern haben sich scheiden lassen, was mitunter auch der Hauptgrund dafür ist, dass Iris Streitereien und Auseinandersetzungen jeglicher Art ablehnt. Sie hat große Verlustängste dadurch und befürchtet, durch einen Streit ebenfalls einen ihrer Freunde zu verlieren.


Beziehungen

Familie

Zu Iris' Familie gehören ihre Mutter Isabelle und ihr jüngerer Bruder Thomas. Ihre Eltern sind geschieden, weshalb Iris' Vater keine große Rolle mehr in der Geschichte spielt.

Isabelle ist eine sehr fröhliche und fürsorgliche Person, die gegenüber ihrer Tochter nicht allzu streng ist, auch wenn sie ihr nicht erlaubt innerhalb der Woche an einer Pyjama-Party bei einer Freundin teilzunehmen. Sie und Iris haben eine sehr enge Beziehung, weshalb Isabelle auch den Großteil von Iris' Persönlichkeit geprägt hat. Sie arbeitet als Tagesmutter.

Iris' jüngerer Bruder Thomas ist zehn Jahre alt und laut Aussage von Iris "absolut unwiderstehlich". Er spielt bereits seit zwei Jahren die Gitarre und hat ein großes musikalisches Talent. Iris und er scheinen eine gute Beziehung zueinander zu haben. Für das Konzert in der Schule leiht er ihr seine Gitarre, allerdings sollte sie dafür 2 Wochen lang seine Aufgaben im Haushalt für ihn übernehmen.

 

Castiel

Castiel ist ein sehr temperamentvoller und rebellischer Junge, der es hasst sich etwas vorschreiben zu lassen. Iris scheint mit ihrer ruhigen und freundlichen Art das Gegenteil zu ihm zu sein und sie gehört auch zu den wenigen weiblichen Schülerinnen an der Schule, die mit Castiel und seiner Art klarkommen und die er auch respektiert. Zwischen beiden scheint eine Art Freundschaft zu bestehen, da Castiel ihr vertraut und auf sie hört, wenn sie ihn um etwas bittet. Auch Iris mag es nicht, wenn in ihrer Gegenwart schlecht über Castiel gesprochen wird, da "er auch seine guten Seiten hat". Sie waren zur gleichen Zeit am Strand und als Iris in der Band mitspielen sollte, hatte Castiel nichts dagegen einzuwenden. In Episode 33 hat Iris während des Flaschendrehens zugegeben, dass sie von den Jungs an der Schule am ehesten Castiel um Hilfe bitten würde, da er stark wäre und sie ihm vertraut.

 

Die Mädchen

Von Amber und ihren Freundinnen abgesehen hat Iris zu allen Mädchen an der Schule ein gutes Verhältnis. Besonders zu Melody scheint sie einen guten Draht zu haben und diese war sehr enttäuscht darüber, dass Iris nicht zu ihrer Party kommen durfte. Beide liefen gemeinsam als Partner beim Orientierungslauf.

Als Iris gemeinsam mit Viola für die Gestaltung der Bühnenbilder zuständig war und eines Nachmittags vergaß einen Farbeimer wegzuräumen, verteidigte Viola sie bei anderen, als diese Iris als ungeschickt bezeichneten.


Peggy: Hey Iris! Komm, hilf mir!

Iris: Ich komme! Was kann ich für dich tun?

Peggy: Ich schreibe an einem Artikel für die Schülerzeitung und ich brauche dich!

Iris: Oh, toll! Möchtest du, dass ich dir den Text abtippe?

Peggy: Nein…

Iris: Möchtest du, dass ich die Fehler korrigiere? Du weißt, ich bin nicht so gut mit Wörtern…

Peggy: Nein! Ich will, dass du mir ein paar Fragen beantwortest!

Iris: Ah, puh! Das kann ich tun!

 

Peggy: Was ist in deinen Augen deine größte Schwäche?

Iris: I-Ich bin ein bisschen dumm…

Peggy: Nein! Du hängst nur mit dem Kopf in den Wolken!

Iris: Das ist nett, aber ich sage viele dumme Dinge…

Peggy: Nun, du solltest einfach kurz darüber nachdenken, was du sagst, bevor du es sagst!

Iris: Aber wenn ich das tue, würde ich nie etwas sagen!

 

Peggy: Was für eine Zahnpasta-Sorte verwendest du um so weiße Zähne zu haben?

Iris: …

Peggy: Iris?

Iris: …

Peggy: Denkst du gerade darüber nach, was du sagen willst?

Iris: … Entschuldige. Ich benutze eine Zahnpasta aus der Apotheke. Ich habe sehr sensibles Zahnfleisch!

 

Peggy: Wirst du eigentlich jemals wütend?

Iris: Nein, gewöhnlicherweise werde ich eher traurig, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Peggy: Das solltest du aber! Ein bisschen Schreien von Zeit zu Zeit würde dir echt gut tun!

Iris: Vielleicht… Aber ich will mit niemanden streiten, also möchte ich auch nicht wirklich wütend werden.

Peggy: Nur, weil du mit jemanden streitest, bedeutet das nicht, dass sie dich nicht länger lieben.

Iris: … Meine Eltern haben gestritten und das kam dabei heraus…

Peggy: J-Ja… Nun, das ist ein Einzelfall!

Iris: Nein, das passiert bei vielen Paaren!

 

Peggy: Wo hast du gelernt Gitarre zu spielen?

Iris: Mein Bruder hat es mir beigebracht! Er spielt sehr viel und hat sich die Zeit genommen, es mir auch zu zeigen.

Peggy: Ihr seid eine Musikerfamilie?

Iris: Oh, nein. Kein bisschen. Richtige Musiker sind dazu in der Lage ihre Instrumente alleine zu stimmen, ich weiß aber gar nicht, wie das geht.

 

Peggy: Du redest sehr oft mit Castiel. Steht ihr euch nahe?

Iris: Ehrlich gesagt, Amber, Nathaniel, Castiel und ich kennen uns nun schon seit einer sehr langen Zeit, sogar noch vor der Zeit auf dem Gymnasium. Also ja, wir stehen uns nahe, auch, wenn ich nicht viele Möglichkeiten habe, mit ihm zu reden.

Peggy: Also ist er nicht gemein zu dir, wenn du mit ihm sprichst?

Iris: Nein, kein bisschen. Er macht sich über mich lustig, wenn ich etwas Dummes sage, aber das ist nicht gemein.

Peggy: Oh ja? Dann hast du aber Glück!

Iris: Warum? Ist er so nicht zu dir?

Peggy: Nein. Wenn ich versuche mit ihm zu reden, sagt er mir, ich solle es lassen.

Iris: Vielleicht hast du ihm was getan, um ihn wütend zu machen?

Peggy: Nein, er ist auch zu allen anderen so.

 

Peggy: Was ist dein Lieblingsfach in der Schule?

Iris: Ich habe keins, alle Fächer sind hart, besonders Mathe!

Peggy: Erwähn das nicht… Ich hasse Geschichte und Geografie am meisten!

 

Peggy: Bist du irisch?

Iris: Huh? Warum, sehe ich so aus?

Peggy: Du hast rotes Haar und trägst grün… Oh, komm schon, Iris, das ist ein Scherz! Mach nicht so ein Gesicht!

Iris: Also, das verstehe ich nicht…

 

Peggy: Vielen Dank! Das war ein lustiges Interview!

 

Iris: Denkst du das? Dann ist das gut!


Bilder


Zurück zur: Charakter-Übersicht